Das könnte Sie auch interessieren:

Premiere bei AIDA: Erstanlauf in Kapstadt mit AIDAaura / AIDA erweitert ab Dezember 2019 Programm mit 14-tägiger Route "Südafrika & Namibia" mit AIDAmira

Rostock (ots) - Am Morgen des 11. Januar 2019 erreichte AIDAaura den Hafen von Kapstadt. Als erstes Schiff der ...

Kraftvolle Kooperation: Fitness-Magazin SHAPE launcht "Sophia Thiel Magazin" / Ab 9. Januar 2019 im Handel

München (ots) - Sie war die erste Influencerin auf der Titelseite von SHAPE. Jetzt wachsen die starken Marken ...

Zwischen Lob und Selbstzweifel: die "Dancing on Ice"-Promis vor ihrer zweiten Kür auf dem Eis - am Sonntag live in SAT.1

Unterföhring (ots) - Bezaubernde Kür oder große Rutschpartie? Sieben Prominente wagen ihren zweiten Tanz auf ...

26.06.2002 – 12:26

Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH

Nachrichten aus Berlin
Neues Hormonzentrum an der Berliner Charité

    Berlin (ots)

An der Charité wird am 28. Juni 2002 ein neuartiges Hormonzentrum offiziell eröffnet. Das interdisziplinäre "Endokrinologische Forschungs-Centrum" (EnForCé) hat seinen Sitz am "Institut für Experimentelle Endokrinologie" der Berliner Charité. Bis heute ist dieses Institut das einzige seiner Art in Deutschland. An dem neuen Hormonzentrum sind neben dem "Institut für Experimentelle Endokrinologie" auch endokrinologisch ausgerichtete Abteilungen der "Klinik der Pädiatrie", der "Medizinischen Klinik mit Schwerpunkt Hepatologie, Gastroenterologie und Endokrinologie" und der "Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe" der Charité sowie die Pharmazeutischen Unternehmen Schering AG und Henning Berlin GmbH beteiligt. Eine derartige Vernetzung molekularer, pädiatrischer und internistischer Endokrinologie ist bislang bundesweit einmalig. Das Spektrum der Forschungsfelder des Hormonzentrums reicht von Fragen der frühen Entwicklung und Regulation der Hormonsysteme im Körper bis zu Funktionsstörungen der hormonbildenden Drüsen, die Krankheiten wie Diabetes, Schilddrüsenunter- oder Überfunktion, etc. zur Folge haben. Nahziele der Forschung am EnForCé sind die Entwicklung diagnostischer Verfahren zur Früherkennung von Hormon- und Stoffwechselstörungen bei Neugeborenen und neuer Therapien der angeborenen Unterfunktion der Schilddrüse.

    Geplant ist auch ein Internet-basiertes Informationsnetz für Patienten sowie international ausgerichtete Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen für Endokrinologen. Finanzielle Förderung erhält das neue Zentrum durch den "Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft", durch die "Technologiestiftung Berlin" und durch Industriepartner.


ots Originaltext: Partner für Berlin
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt:

Charité
Medizinische Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin
Pressereferat-Forschung
Dr. med. Silvia Schattenfroh
Augustenburger Platz 1
13353 Berlin
Tel.: 030 / 450-570 400
Fax:  030 / 450-570 940
www.charite.de

Original-Content von: Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH