Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH

Nachrichten aus Berlin
Freie Universität Berlin präsentiert neues Wetterprogramm

    Berlin (ots) - Die Freie Universität Berlin stellt auf der Internationalen Funkausstellung 2001 (IFA) ein neues Wetterprogramm vor: Mit "terra3D" werden Satellitenbilder in dreidimensionale Wetterfilme umgewandelt. Damit ist das Wetter nicht nur aus der Vogelperspektive zu sehen, sondern zwischen Himmel und Erde wie aus einem Flugzeug zu verfolgen. Für Nachrichten- und Wissenschaftssendungen kann terra3D jede Gegend der Welt aus jeder Perspektive mit geographischen, klimatischen und politischen Informationen darstellen. So können Simulationen von sich ausbreitenden Schadstoffen nach einem Industrieunfall oder das wandernde Ozonloch gezeigt und globale Windströmungen veranschaulicht werden. Das "Wetter- und Landschaftsvisualisierungssystem terra3D" ist ein Projekt der Forschungsgruppe "Meteorologische Informations- und Kommunikationssysteme (MIKS) am Institut für Meteorologie der Freien Universität Berlin. Es wurde bereits vor zwei Jahren auf der IFA vorgestellt. Jetzt ist die weiterentwickelte Version zu sehen. "terra3D" wird mit RTL im Rahmen eines Forschungsprojekt entwickelt und wurde bereits in Wissenschaftsendungen des ZDF und der BBC verwendet.

    Auf der IFA ist das neue Programm in Halle 5.3 zu erleben.


ots Originaltext: Partner für Berlin
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt:

Institut für Meteorologie der FU Berlin
Thomas Dümmel, Steffen Hauser, Lydia Tsintsifa
Tel. 030/838-71 200
        030/838-71 225
E- mail: otto@met.fu-berlin.de
www.met.fu-berlin.de

Original-Content von: Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: