Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH

Nachrichten aus Berlin
100.000 Besucher im chinesischen Garten in Berlin

    Berlin (ots) - Seit der Eröffnung des chinesischen Gartens am 15.
Oktober 2000 haben 100.000 Berliner und Gäste den "Garten des
wiedergewonnenen Mondes" besucht. Peter Strieder, Senator für
Stadtentwicklung, hat am 2. April 2001 den Jubiläumsgast begrüßt.
    
    Die herausragende Parklandschaft in Berlin-Marzahn mit einer
Fläche von 2,7 Hektar ist der größte chinesische Garten Europas. Sein
Name symbolisiert die Wiedervereinigung des geteilten Berlin. Der
Garten ist ein klassischer chinesischer Gelehrtengarten mit
traditionellen Bauwerken wie einem Teehaus. Im Zentrum befindet sich
ein 4500 Quadratmeter großer See mit unterschiedlich gestalteten
Ufern und Felsformationen.
    
    Der chinesische Garten ist ein Ergebnis der Städtepartnerschaft
Berlin-Peking. Er wurde nach einem Plan des Pekinger Instituts für
klassische Gartenarchitektur von chinesischen Facharbeitern
errichtet. Die kostbaren Hölzer, Steine, Felsen, Skulpturen und Möbel
kamen aus der Partnerstadt in 100 Seecontainern nach Berlin.
    
    
ots Originaltext: Partner für Berlin
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de


Weitere Informationen:
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung
Pressestelle
Tel. 030/90 12 58 00

Original-Content von: Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: