Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH

Nachrichten aus Berlin - Wirtschaft: Neuer Schwung für die Gesundheitsregion Berlin-Brandenburg

Berlin (ots) - Berlin und Brandenburg starten erstmals ein gemeinsames Clustermanagement zur weiteren Umsetzung des Masterplans "Gesundheitsregion Berlin-Brandenburg". Mit einer verstärkten länderübergreifenden Kooperation verfolgen der Berliner Senat und die Brandenburger Landesregierung das Ziel, die Umsetzung des Masterplans zu intensiveren.

Ein Team aus Brandenburger und Berliner Einrichtungen wird erstmals gemeinsam das Clustermanagement sowohl personell als auch finanziell tragen. Dies sind die ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH, die TSB Innovationsagentur GmbH und die Berlin Partner GmbH. Die Kooperationsvereinbarung wird heute von den beteiligten Einrichtungen unterzeichnet. Als Clustersprecher wird von beiden Landesregierungen Prof. Dr. Dr. h.c. Günter Stock ernannt.

Das Clustermanagement fördert und unterstützt die weitere Entwicklung. Es koordiniert die Maßnahmen der Beteiligten aus Wirtschaft und Wissenschaft, der Politik, der Kammern und Verbände und unterstützt die Umsetzung des Masterplans "Gesundheitsregion Berlin-Brandenburg" mit konkreten Projekten. Die Länder werden sich zum Beispiel bei der weiteren Entwicklung und praxisorientierten Anwendung der Telemedizin einbringen. Die Verbesserung der hausärztlichen Versorgung durch telemedizinische Verfahren und die stärkere Vernetzung der fachärztlichen Kompetenz mittels Telemedizin sind insbesondere mit Blick auf die Sicherung der gesundheitlichen Versorgung in ländlichen Regionen Brandenburger Arbeitsschwerpunkte. Einen weiteren Schwerpunkt beider Länder stellt der Ausbau der industriellen Basis innerhalb der Gesundheitswirtschaft dar. Basierend auf den Erfahrungen und Erfolgen der Initiativen BioTOP Berlin-Brandenburg und TSBmedici z. B. in der medizinischen Bildgebung und der Diagnostik sollen durch Ansiedlung, Technologietransfer und Vernetzung neue Arbeitsplätze entstehen.

Die Zusammensetzung des Clustermanagements mit Institutionen aus Berlin und Brandenburg wird von den Akteuren der Gesundheitsregion einhellig als neue Qualität der Zusammenarbeit bei der Umsetzung des Masterplans gesehen.

Harald Wolf, Senator für Wirtschaft, Technologie und Frauen Berlin: "Zielsetzung des Masterplans Gesundheitsregion Berlin-Brandenburg ist es, beide Länder an der Spitze der Gesundheitsregionen in unserem Land zu etablieren. Dafür haben wir in den vergangenen Jahren bereits die Grundlagen geschaffen. Mit der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung schaffen wir sowohl personell als auch finanziell eine neue Basis für das Management im Cluster Gesundheitswirtschaft."

Dr. Daniel Rühmkorf, Staatssekretär im Ministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz Brandenburg: "Der im November 2007 beschlossene Masterplan "Gesundheitsregion Berlin-Brandenburg" erhält durch unser gemeinsames Clustermanagement neuen Schwung. Brandenburg will die Umsetzung des Masterplans stärker nach vorn bringen und die Zusammenarbeit mit den verschiedenen Partnern in beiden Ländern weiter verbessern. Unser gemeinsames Ziel ist und bleibt es, vertrauensvoll in der Gesundheitswirtschaft zusammenzuarbeiten und die Region Berlin-Brandenburg zu dem innovativen und leistungsstarken Zentrum der Gesundheitswirtschaft in Deutschland zu entwickeln."

Weitere Informationen:

Christoph Lang
Leiter Unternehmenskommunikation / PR

Berlin Partner GmbH
Fasanenstraße 85
10623 Berlin

Tel.: +49 30 39980 - 123
Mobil: +49 1577 3998 - 123
Fax: +49 30 39980 - 113
E-Mail: mailto:Christoph.Lang@Berlin-Partner.de
Internet: http://www.berlin-partner.de

Original-Content von: Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: