Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH

be Berlin - Berliner erzählen ihre Geschichten

    Berlin (ots) - be Berlin, die Berlin-Kampagne, macht die Berliner zu Erzählern und Dichtern.  Zwei Wochen nach Start der Kampagne sind bereits 166 Geschichten online. Das heißt, jeden Tag wurden im Durchschnitt ein Dutzend Geschichten, Fotos, Videos und Hörbeispiele auf der Kampagnen-Webseite www.sei.berlin.de veröffentlicht. Alle Einsender, deren Geschichte im Internet zu lesen ist, werden Berlin-Botschafter und somit Teil der be Berlin-Kampagne. Der geschichtenträchtigste Bezirk ist mit derzeit 31 Einsendungen Mitte, gefolgt von Friedrichshain-Kreuzberg (21) und Pankow (20). Die Bandbreite der eingereichten Geschichten ist groß: Da gibt es die ebenso private wie anrührende Erzählung "Wer ist Wimbi" (www.sei.berlin.de/wer-ist-wimbi) über einen kleinen Jungen aus Pankow, die zu privatem Engagement aufrufende Geschichte über eine "Gehwegreinemachfrau" in Mitte (www.sei.berlin.de/frau-feierabend--gehwegreinemachefrau) oder das Video "Ick brauch keen Hawaii" des Rap Duos "Icke und Er" aus Spandau. Es gibt gereimte Liebeserklärungen an Berlin wie "Berlinverliebt" von Brigitte König aus Charlottenburg-Wilmersdorf (www.sei.berlin.de/berlinverliebt) oder ergreifende Lebensgeschichten wie die von Ursula Mamlock aus Charlottenburg-Wilmersdorf, die als 16jährige vor den Nazis aus Berlin fliehen musste und jetzt wieder in ihre Geburtsstadt zurückkehrte (www.sei.berlin.de/sehnsucht-nach-berl in-nach-65-jahren-wieder-wohnhaft-in-berlin).

    Älteste Protagonistin der 166 Berlin-Geschichten dürfte Maria Kraft aus Mitte sein, die mit 85 Jahren aus Bamberg nach Berlin übersiedelte (www.sei.berlin.de/auch-alte-baume-kann-man-verpflanzen). Jüngster Berlin-Botschafter ist Kleinkind Carl aus Pankow (www.sei.berlin.de/wer-ist-wimbi). Nachzulesen auf www.sei.berlin.de ist aber auch die Geschichte der Deutschtürkin Berlin Finsterbusch aus Kreuzberg, deren türkischer Vater ihr den Vornamen "Berlin" gegeben hat (www.sei.berlin.de/berlin-mit-vornamen).

    Mehr Berlin-Geschichten finden Sie unter www.sei.berlin.de

Pressekontakt:
Christoph Lang
Telefon: +49-30-39980-123
Telefax: +49-30-39980-200
Mobil: +49-1577-3998123
E-Mail: christoph.lang@sei.berlin.de

Original-Content von: Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: