Hella KGaA Hueck & Co.

Hella Lichttechnik im neuen Audi A6 - Audi und Hella setzen erfolgreiche Zusammenarbeit fort
Voll-LED-Scheinwerfer als Highend-Variante

Lippstadt (ots) - Die Erfolgsgeschichte geht weiter: Nach Einführung des weltweit ersten Voll-LED-Scheinwerfers mit AFS-Funktionen im Audi A8 setzen Audi und Hella ihre Zusammenarbeit fort und präsentieren innovative Lichttechnik im neuen Audi A6. Die Kombination aus Sportlichkeit und Dynamik prägt das unverwechselbare Gesicht des neuen Audi A6. Den Konstrukteuren des Lippstädter Automobilzulieferers ist es trotz des geringen Bauraums gelungen, anspruchsvolles Design mit intelligenter Lichttechnik zu vereinen.

Insgesamt stehen vier Scheinwerfervarianten zur Auswahl: Neben der serienmäßigen Halogen-Variante liefert Hella als Optionen sowohl statische als auch kameragesteuerte Xenon-Scheinwerfer sowie einen Voll-LED-Scheinwerfer als Highend-Variante. Bei dieser ermöglichen jeweils 64 LEDs die für die Situation erforderliche Lichtverteilung. Mit den integrierten AFS-Funktionen wird dem Fahrer eine bestmögliche Ausleuchtung der Fahrbahn geboten. So passt sich die Lichtverteilung durch Zu- oder Abschalten einzelner LEDs automatisch an die Wetter-, Straßen- und Geschwindigkeitsverhältnisse an. Beispielsweise reduziert das Allwetterlicht, das den Nebelscheinwerfer ersetzt, die Eigenblendung bei Nebel oder starkem Regen durch eine breitere Streuung des Lichts.

Für höheren Fahrkomfort sorgt die integrierte dynamische Leuchtweitenregulierung. Bei Beschleunigungs- und Bremsvorgängen passt sich der Lichtkegel der entsprechenden Karosserieneigung an, indem die Module abgesenkt bzw. angehoben werden. Somit wird zum einen eine optimale Sicht für den Fahrer gewährleistet und zum anderen wird eine Blendung des entgegenkommenden oder vorausfahrenden Verkehrs vermieden.

Das technische Know-How des Licht- und Elektronikspezialisten Hella zeigt sich ebenso in den Xenon-Varianten. Der Kunde kann zwischen einem statischen Xenon-System sowie dem adaptive light mit gleitender Leuchtweitenregulierung wählen. Hierbei erkennt eine Kamera hinter der Windschutzscheibe vorausfahrende und entgegenkommende Fahrzeuge. Aufgrund dieser externen Parameter passt das Lichtelektroniksystem von Hella die Hell-Dunkel-Grenze der Scheinwerfer an die anderen Verkehrsteilnehmer an, so dass immer die größtmögliche Reichweite gewährleistet ist. Ist die Strecke frei, schaltet das System automatisch auf Fernlicht um. Dem Fahrer wird auf diese Weise eine möglichst gute Ausleuchtung der Fahrbahn geboten, eine Blendung anderer Verkehrsteilnehmer wird jedoch vermieden. Einen zusätzlichen Sicherheitsgewinn bieten auch beim adaptive light mit gleitender Leuchtweitenregulierung die AFS-Funktionen. Zur Lichtsteuerung greift das System auf die Daten des Regen- und Licht-Sensors sowie des Navigationssystems zurück. Mit dieser Verknüpfung reagieren die Scheinwerfer prädiktiv. Beispielsweise wird bereits bevor das Fahrzeug eine Kreuzung erreicht, das Kreuzungslicht aktiviert. Neben den Scheinwerfer-Systemen liefert Hella ein weiteres Assistenzsystem - den 24 GHz Radarsensor. Erstmalig im Audi Q7 eingesetzt, wird die 24 GHz Radarsensorik von Hella nun im neuen Audi A6 angeboten. Sie unterstützt die Spurwechselassistenzfunktion, indem sie im Fahrbetrieb die rück- und seitwärtigen Bereiche des Fahrzeugs überwacht. Dies unterstützt den Fahrzeugführer bei der Vorbereitung und Durchführung von Überholvorgängen und warnt ihn frühzeitig vor kritischen Fahrsituationen.

Sportliches und dynamisches Design sowie intelligente Assistenzsysteme unterstützen den neuen Audi A6 sowohl im emotionalen Erscheinungsbild als auch in der Funktionalität.

Hinweis:

Diesen Text sowie passendes Bildmaterial finden Sie auch in unserer Pressedatenbank unter:

www.hella-press.com

Hella KGaA Hueck & Co., Lippstadt: Hella ist ein global aufgestelltes, unabhängiges Familienunternehmen mit 23.000 Beschäftigten an 70 Standorten in mehr als 30 Ländern. Der Hella-Konzern entwickelt und fertigt für die Automobilindustrie Komponenten und Systeme der Lichttechnik und Elektronik und verfügt weiterhin über eine der weltweit größten Handelsorganisationen für Kfz-Teile, Zubehör, Diagnose und Serviceleistungen. In Joint-Venture-Unternehmen entstehen zudem komplette Fahrzeugmodule, Klimasysteme und Bordnetze. Mit über 3.500 Beschäftigen in Forschung und Entwicklung zählt Hella zu den wesentlichen Innovationstreibern im Markt. Darüber hinaus gehört der Hella-Konzern mit einem Umsatz von 3,6 Milliarden Euro im Geschäftsjahr 2009/10 zu den Top 50 der weltweiten Automobilzulieferer sowie zu den 100 größten deutschen Industrieunternehmen.

Pressekontakt:

Hella KGaA Hueck & Co.
Dr. Markus Richter
Unternehmenssprecher
Rixbecker Straße 75
59552 Lippstadt
Deutschland
Tel.: +49 (0)2941 38-7545
Fax: +49 (0)2941 38-477545
Markus.Richter@hella.com
www.hella.com

Original-Content von: Hella KGaA Hueck & Co., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Hella KGaA Hueck & Co.

Das könnte Sie auch interessieren: