PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von GLS Bank mehr verpassen.

13.11.2017 – 09:37

GLS Bank

UN-Entwicklungsziele: Finanzbranche kann Chancen stärker nutzen

Frankfurt (ots)

   Vierte Fair Finance Week beginnt in Frankfurt. 
   Thema: 17 nachhaltige Ziele, um die Welt zu retten. 

Heute beginnt die vierte Fair Finance Week in Frankfurt. Sie widmet sich den 17 UN-Entwicklungszielen. Bis Freitag wird jeden Abend eine Veranstaltung die großen Potenziale der 17 Ziele aufzeigen. Dazu kommen Experten*innen aus Politik, Wirtschaft, Forschung und NGOs in die Main-Metropole. Gastgeber sind Evangelische Bank, GLS Bank, Oikocredit und Triodos Bank.

Die 17 UN-Entwicklungsziele, auch bekannt als Sustainable Development Goals (SDGs), wurden 2015 verabschiedet. Sie sind offizieller Fahrplan, um bis 2030 eine nachhaltige Entwicklung zu erreichen. Die Finanzbranche müsse sich darauf einstellen, erklärt Dr. Beatrix Tappeser, Staatssekretärin des Hessischen Umweltministeriums, die bei der Auftaktveranstaltung sprechen wird: "Ohne eine Bankenwende werden wir die Herausforderungen der Zeit nicht bewältigen. Wir brauchen einen breiten gesellschaftlichen Diskurs über unseren gesellschaftlichen Umgang mit Geld und die daraus resultierende Finanz- und Investitionspolitik".

Die SDGs kommen bislang zu wenig zur Anwendung, kritisieren die Gastgeber der Fair Finance Week. Sie rufen die Finanzbranche und alle Bankkunden dazu auf, sich stärker mit den gesellschaftlichen Wirkungen ihrer Geschäfte auseinanderzusetzen. Während der gesamten Woche werden Lösungswege gezeigt, mit denen sich auch die Bürgerinnen und Bürger für die nachhaltigen Entwicklungsziele engagieren können.

Alle Informationen zum Programm unter www.fair-finance-frankfurt.de

Pressekontakt:


GLS Bank
Christof Lützel
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel: 0234 57 97 5340
Mobil: 0173 27 86 963
E-Mail: christof.luetzel@gls.de
www.fair-finance-frankfurt.de

Original-Content von: GLS Bank, übermittelt durch news aktuell