Carnival Corporation & plc

Carnival Corporation & plc gibt neues, 71.300 Tonnen schweres Kreuzfahrtschiff für AIDA Cruises in Auftrag

Miami, August 12, 2010 (ots/PRNewswire) - Carnival Corporation & plc hat ein 71.300 Tonnen schweres Kreuzfahrtschiff für seine auf den deutschsprachigen Markt spezialisierte Marke AIDA Cruises in Auftrag gegeben. Der Neuauftrag steht noch unter dem Vorbehalt der Finanzierung sowie der marktüblichen Abschlussklauseln. Dies ist bereits der siebte Auftrag des deutschen Kreuzfahrtunternehmens in den vergangenen sechs Jahren.

Das auf eine Kapazität von 2.192 Passagieren ausgelegte Schiff wird in der deutschen Meyer Werft gebaut und soll insgesamt rund 150.000 Euro je Schlafplatz kosten. Die Inbetriebnahme ist für Frühling 2013 geplant.

Fahren wird das neue Schiff unter dem jungen "Club Resort"-Konzept von AIDA Cruises, das sich ausschliesslich an deutschsprachige Kunden richtet. Das Produkt wendet sich an junge, aktive Menschen, die auf den Schiffen in den Genuss zahlloser innovativer Vorzüge kommen.

"Mit einem Wachstum, das andere Regionen der Welt weit hinter sich lässt, bleibt die Ausweitung unserer europäischen Marken weiterhin eine unserer Prioritäten. Dieses neue AIDA-Schiff baut auf die Führungsposition der Marke auf dem rasant wachsenden deutschsprachigen Markt und bietet dabei ein einzigartiges Onboard-Erlebnis, das speziell auf die Vorlieben ihres Klientels zugeschnitten ist", erklärte Micky Arison, Chairman und CEO von Carnival Corporation & plc.

Michael Thamm, der Chef von AIDA Cruises, fügte hinzu: "Nachhaltiges Wachstum ist seit jeher unser Ziel. Nun freuen wir uns auf ein weiteres innovatives Schiff, das speziell auf die Bedürfnisse des deutschen Markts zugeschnitten ist."

Das neue Schiff folgt auf die 71.300 Tonnen schwere AIDAsol, die im April 2011 zu ihrer Jungfernfahrt aufbrechen wird, sowie ein noch namenloses Schwesterschiff, das im Juni 2012 in Betrieb genommen werden soll.

AIDA Cruises revolutionierte 1996 mit der Einführung seiner ersten "Club-Schiffe" den deutschen Kreuzfahrtmarkt. Bis 2013 sollen insgesamt 10 "Club-Schiffe" für Reisen im Mittelmeer, den Kanarischen Inseln, der Nordsee, der Ostsee, der Karibik, im Arabischen Golf, Asien und Mittelamerika im Einsatz sein.

Carnival Corporation & plc ist der grösste Kreuzfahrtkonzern weltweit und verfügt über zahlreiche Marken in Nordamerika, Europa, Asien und Australien, darunter Carnival Cruise Lines, Holland America Line, Princess Cruises, The Yachts of Seabourn, AIDA Cruises, Costa Cruises, Cunard Line, Ibero Cruises, Ocean Village, P&O Cruises sowie P&O Cruises Australia.

Insgesamt fahren unter diesen Marken 97 Schiffe mit mehr als 189.000 Schlafplätzen. Bis Mai 2014 sollen 10 weitere Schiffe fertiggestellt werden. Darüber hinaus betreibt Carnival Corporation & plc Holland America Princess Alaska Tours, das führende Tourunternehmen in Alaska und der kanadischen Region Yukon. Die an den Börsen in New York und London notierte Carnival Corporation & plc ist der einzige Konzern weltweit, der sowohl zum Aktienindex S&P 500 als auch zum FTSE 100 gehört.

Pressekontakt:

CONTACT: PRESSE: USA: Tim Gallagher, Carnival Corporation &
plc,+1-305-599-2600, App. 16000; oder DEUTSCHLAND: Hansjoerg Kunze,
AIDACruises, +49-381-444-8020; oder INVESTOREN: USA/UK: Beth Roberts,
CarnivalCorporation & plc, +1-305-406-4832

Original-Content von: Carnival Corporation & plc, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Carnival Corporation & plc

Das könnte Sie auch interessieren: