Daimler Financial Services AG

Daimler Financial Services baut in der Krise den Marktanteil aus

Berlin (ots) -

   - Finanzsparte von Daimler rechnet auch im vierten Quartal mit 
     positivem Ergebnis
   - Konstante Marktpräsenz und Kreditvergabe bei Leasing und 
     Finanzierung führen zu höherem Marktanteil
   - Weitere Potenziale in Wachstumsmärkten und beim Ausbau des 
     Versicherungsgeschäfts 

Die Daimler Financial Services AG erwartet nach einem Ertrag von 101 Mio. EUR im dritten Quartal auch für das vierte Quartal 2009 wieder schwarze Zahlen. "Wir haben die Trendwende geschafft und rechnen damit, im schwierigsten Jahr unserer Unternehmensgeschichte erneut einen Beitrag zum Konzernergebnis zu leisten", sagte Jürgen Walker, Vorstandsvorsitzender der Daimler Financial Services AG, auf einer Pressekonferenz am Firmensitz in Berlin.

Während viele Banken ihre Anforderungen zur Vergabe von Autokrediten verschärft haben oder sich aus dem Geschäft zurückziehen, kann Daimler Financial Services mit einer konstanten Marktpräsenz und Kreditvergabepraxis in einem rückläufigen Gesamtmarkt Marktanteile hinzugewinnen. So stieg der Anteil der durch das Unternehmen finanzierten und verleasten neuen Daimler-Fahrzeuge weltweit im Schnitt auf über 40 Prozent. Trotz der Steigerung konnte der absatzbedingte Rückgang des Vertragsvolumens nicht vollständig kompensiert werden. Der Vertragsbestand ging bis zum Ende des dritten Quartals im Vergleich zum Jahresende 2008 um sieben Prozent auf 58,7 Mrd. EUR zurück.

Ein maßgeblicher Erfolgsfaktor für die Stärkung der Marktposition gegenüber Wettbewerbern ist die auch in Krisenzeiten erfolgreiche Refinanzierung von Daimler Financial Services. "Wir hatten ausreichend liquide Mittel, um im gesamten Jahresverlauf am Markt Flagge zu zeigen und unsere Kunden mit bezahlbaren Krediten zu versorgen", sagte Vorstandschef Walker. Als Beispiel nannte er die Ausweitung des Einlagengeschäfts bei der Mercedes-Benz Bank in Deutschland, dessen Volumen sich seit Jahresbeginn auf über 12 Mrd. EUR mehr als verdoppelt hat. Damit wird nicht nur das Finanzdienstleistungsgeschäft im wichtigen Absatzmarkt Deutschland refinanziert, sondern über Zweigniederlassungen auch das Händlerfinanzierungsgeschäft in Spanien und Großbritannien.

In den USA konnte Daimler Financial Services Ende September 2009 verbriefte Forderungen von Mercedes-Benz Financial im Volumen von rund einer Mrd. US-Dollar erfolgreich am Finanzmarkt platzieren. Diese sogenannte ABS-Transaktion stieß auf große Nachfrage am Kapitalmarkt und leistet einen wichtigen Beitrag zur Refinanzierung des Finanzdienstleistungsgeschäfts in Nordamerika.

Daimler Financial Services ist zuversichtlich, einen Teil der gestiegenen Kreditausfälle durch Einsparungen kompensieren zu können. Seit Anfang 2008 konnten die Kosten im Rahmen eines weltweiten Effizienzprogrammes bereits um rund 20 Prozent reduziert werden. Dennoch werden auch weiterhin wichtige Investitionen in die Zukunft getätigt. Zum einen in die Modernisierung und Vereinheitlichung von IT-Systemen und Prozessen, zum anderen in Wachstumsmärkte. So startete Daimler Financial Services im Oktober 2009 als erste Herstellerbank mit dem Geschäft in den Vereinigten Arabischen Emiraten und hat sich damit einen Zugang zur wichtigen Wachstumsregion Mittlerer Osten geschaffen. In weiteren Wachstumsmärkten wie China und Brasilien ist das Geschäft trotz der Krise dynamisch gewachsen.

Im Versicherungsgeschäft geht Daimler Financial Services mit großen Versicherern strategische Partnerschaften ein, um seinen Kunden einen gleichbleibend hohen Qualitäts- und Servicestandard zu bieten. "Indem die Reparatur im Schadenfall im eigenen Hause erfolgt, lösen wir unser Qualitätsversprechen gegenüber den Kunden ein und generieren zusätzliche Erlöse für den Servicebereich, etwa durch den Einsatz von Original-Ersatzteilen", sagte Walker. Durch die Bündelung der Kfz-Versicherung mit Leasing oder Finanzierung in einer attraktiven Monatsrate gelingt es in weltweit nahezu 40 Märkten, das Volumen des Versicherungsgeschäfts auch in Krisenzeiten weiter auszubauen. Darüber hinaus wird zum Beispiel der Erwerb von Fahrzeugen mit moderner Sicherheitstechnik durch eine günstige Versicherungsprämie honoriert, sowohl bei Pkw als auch bei Nutzfahrzeugen.

Über Daimler Financial Services

Daimler Financial Services unterstützt mit maßgeschneiderten Finanzdienstleistungen weltweit den Absatz von Fahrzeugen des Daimler-Konzerns. Mit einer umfassenden Leistungspalette von Finanzierung, Leasing, Versicherungen und Flottenmanagement betreute das Unternehmen zum Ende des dritten Quartals 2009 ein Vertragsvolumen von 58,7 Milliarden EUR, das entspricht einem Minus von 7 Prozent im Vergleich zum Jahresende 2008. Das Neugeschäft ging in den ersten drei Quartalen 2009 um 17 Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf 18,4 Milliarden EUR zurück. Daimler Financial Services finanziert und verleast jeden zweiten Pkw und jedes vierte Nutzfahrzeug aus der weltweiten Produktion von Daimler. In enger Zusammenarbeit mit den Daimler-Marken verstärkt Daimler Financial Services die Kundenbindung an die Fahrzeugmarken und erschließt neue Ertragspotenziale für den Daimler-Konzern. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Berlin ist in mehr als 40 Ländern aktiv und beschäftigt weltweit rund 6.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Weitere Informationen unter: www.daimler-financialservices.com

Pressekontakt:

Harald Bertsch
Tel.: 0711-2574 4010
harald.bertsch@daimler.com

Original-Content von: Daimler Financial Services AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Daimler Financial Services AG

Das könnte Sie auch interessieren: