Postcon

Bekenntnis zu toleranter Unternehmenskultur: TNT Post unterzeichnet Charta der Vielfalt (mit Bild)

Bekenntnis zu toleranter Unternehmenskultur: TNT Post unterzeichnet Charta der Vielfalt (mit Bild)
Sehen Vielfalt als Chance in der Arbeitswelt: Mario Frusch, CEO von TNT Post Deutschland, und Staatsministerin Prof. Dr. Maria Böhmer bei der Unterzeichnung der "Charta der Vielfalt" gestern im Berliner Bundeskanzleramt. Bild: TNT Post. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei.... mehr

Ratingen / Berlin (ots) - TNT Post hat gestern in Berlin gemeinsam mit Staatsministerin Prof. Dr. Maria Böhmer, der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, die "Charta der Vielfalt" unterschrieben. Damit zählt der Briefdienstleister zu den inzwischen mehr als 600 Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen in Deutschland, die sich für Anerkennung, Wertschätzung und Einbeziehung von Vielfalt in die Unternehmenskultur in Deutschland engagieren. Die Charta wurde im Dezember 2006 von verschiedenen Unternehmen initiiert, Schirmherrin ist Bundeskanzlerin Angela Merkel.

"Die Willenserklärung, die wir mit der Charta unterzeichnen, hat in unserem Unternehmen einen hohen Stellenwert", erklärte Mario Frusch, CEO von TNT Post Deutschland, gestern Nachmittag bei der Unterzeichnung im Bundeskanzleramt. "Bei TNT Post arbeiten Menschen aus 69 verschiedenen Nationen mit unterschiedlichstem familiären, religiösen und kulturellen Hintergrund zusammen. Das ist für unser Unternehmen eine große Bereicherung. Wir fühlen uns als internationales Team und freuen uns, vielfältige Talente und Persönlichkeiten an Bord zu haben - sie prägen unser Unternehmen und tragen zu unserem Erfolg bei."

Mit der Unterzeichnung bekennt sich TNT Post zu Vielfalt und Toleranz, zu Fairness und Wertschätzung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und verpflichtet sich, eine offene Unternehmenskultur zu etablieren, die auf Einbeziehung und gegenseitigem Respekt basiert. "Ich freue mich, dass immer mehr Unternehmen wie TNT Post sowie öffentliche Einrichtungen mit ihrer Unterschrift die Anerkennung und Wertschätzung von Vielfalt in der Arbeitswelt unterstützen", sagte Staatsministerin Böhmer nach der Unterzeichnung. Diese Aspekte seien besonders in der Wirtschaftskrise wichtig.

Eine Sichtweise, die auch Frusch teilt: "Im Postgeschäft steht der Mensch im Vordergrund. Er ist in unserer Branche unersetzbar - bei aller Technisierung. Deshalb nehmen wir die soziale Verantwortung, die wir für unsere Mitarbeiter haben, sehr ernst. Die Charta der Vielfalt ist ein weiterer Baustein unseres Engagements im Bereich der Nachhaltigkeit."

So unterstützt das Unternehmen seit mehreren Jahren neben lokalen und regionalen Initiativen auch weltweite Projekte wie das Schulspeisungsprogramm des "World Food Programme" (WFP) der Vereinten Nationen. Dafür hat TNT unter anderem den "Walk the World" entwickelt, einen jährlich stattfindenden weltweiten Spendenlauf, bei dem im Juni 2009 allein in Deutschland von TNT Post und ihrer Tochtergesellschaft PostCon sowie von den Schwestergesellschaften TNT Express und TNT Innight rund 33.500 Euro gesammelt wurden.

Darüber hinaus hat die Unternehmensgruppe 2007 eine konzernweite Umweltinitiative ins Leben gerufen, um einen nachhaltigen Beitrag zur Reduzierung der CO2-Emissionen und zum Klimaschutz zu leisten. Unter dem Titel "Planet me" wurde ein umfassendes Programm zur systematischen Reduzierung der Treibhausgase gestartet. Dabei wurden und werden alle Unternehmensbereiche überprüft, die zum CO2-Ausstoß beitragen. Darüber hinaus arbeitet das Unternehmen weltweit an der Entwicklung sogenannter "grüner Produkte", mit denen Kunden ihre Sendungen CO2-neutral versenden können. Zum anderen ermutigt TNT seine Mitarbeiter, sich im Berufsleben und privat aktiv am Klimaschutz zu beteiligen.

Die Listung im "Dow Jones Sustainability World Index", der die Performance nachhaltig wirtschaftender Unternehmen messbar macht und in den TNT 2005 aufgenommen wurde, sowie Umweltschutzprogramme wie "Driving Clean" runden das nachhaltige Engagement des Unternehmens ab.

TNT Post Deutschland

Mit einem innovativen Portfolio in den Sparten

Mehrwertbriefdienstleistungen und Direktwerbung konzentriert sich TNT Post auf Geschäftskunden in Deutschland. Über eigene regionale Strukturen mit rund 5.000 Zustellern und den Zustellstrukturen der Netzwerkpartner erreicht TNT Post ca. 90 Prozent der deutschen Haushalte. Im Sektor der Post-Konsolidierung wird das Portfolio von TNT Post durch die Firma PostCon, Marktführer im Konsolidierungsbereich und 100-prozentige Tochter von TNT Post, ergänzt. Im Markt für Direktwerbung ist TNT Post mit wöchentlich 40 Millionen verteilten Werbesendungen zweitgrößter Anbieter nach der Deutschen Post AG. Weitere Informationen finden Sie unter www.tntpost.de .

TNT Post Deutschland ist Teil der weltweit agierenden Unternehmensgruppe TNT N.V. mit Sitz in Hoofddorp/Niederlande, die ihren Geschäfts- und Privatkunden ein breites Spektrum an Dienstleistungen für den Post- und Expressversand anbietet. TNT N.V. ist in mehr als 200 Ländern aktiv und beschäftigt etwa 163.000 Mitarbeiter. Im Jahr 2008 belief sich der Umsatz des Unternehmens auf 11,1 Milliarden Euro, das operative Ergebnis (EBIT) betrug 982 Millionen Euro. Die Unternehmensgruppe ist an der Amsterdamer Börse notiert. Weitere Informationen finden Sie unter http://group.tnt.com .

Pressekontakt:

TNT Post Deutschland
Jeannine Böhrer, Pressesprecherin
Stadionring 32
40878 Ratingen
Telefon: +49 2102 1539 316
Fax: +49 2102 1539 409
Mobil: +49 151 1954 9723
E-Mail: jeannine.boehrer@tntpost.com
Internet: www.tntpost.de

Original-Content von: Postcon, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Postcon

Das könnte Sie auch interessieren: