Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Jacobs University Bremen

13.08.2018 – 14:48

Jacobs University Bremen

Informationsabend über das Gastfamilienprogramm an der Jacobs University

Informationsabend über das Gastfamilienprogramm an der Jacobs University
  • Bild-Infos
  • Download

Zu einem Informationsabend über ihr Gastfamilienprogramm lädt die Jacobs University Bremen am Donnerstag, 16. August, ab 18 Uhr in die Conrad Naber Lecture Hall auf dem Campus ein. Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten, die mehr über das "Host Family Program" erfahren möchten. Sie dient aber auch dem Erfahrungsaustausch unter bestehenden Gastfamilien. Zum Programm gehört auch eine Führung über den Campus, bei der Teilnehmer eines der vier Colleges - der Wohnheime auf dem Campus - besichtigen werden.

Um am Gastfamilienprogramm teilzunehmen, braucht es nicht viel. Die wesentlichen Voraussetzungen sind Spaß am Umgang mit jungen Leuten, Aufgeschlossenheit und Grundkenntnisse der englischen Sprache. Wer bereit ist, eine Patenschaft im Rahmen des "Host Family Program" zu übernehmen, bekommt viel zurück: Sie ist ein Fenster zur Welt - und nicht selten entstehen aus den Kontakten zu den Studierenden langjährige Freundschaften.

Derzeit bieten rund 500 Haushalte aus Bremen und umzu Studierenden ein Stück Heimat fernab der Heimat. Doch viele weitere Studierende würden die Region sowie Kultur, Sprache und Lebensalltag in Deutschland mithilfe von Paten gerne besser kennenlernen. Denn die Zahl der Studierenden an der Jacobs University ist binnen eines Jahres von knapp 1250 auf fast 1400 gestiegen. Rund 80 Prozent von ihnen sind für ihr Studium nach Deutschland gezogen. Viele sind erst 17 und 18 Jahre alt, erstmals für einen längeren Zeitraum von ihren Eltern getrennt und müssen sich zurechtfinden in einem fremden Land mit einer fremden Sprache und einer fremden Kultur. Das Gastfamilienprogramm hilft ihnen dabei. Manchmal leisten die Paten auch praktische Hilfe, etwa wenn es etwa darum geht, Briefe von Ämtern zu verstehen.

Der zeitliche Aufwand einer solchen Patenschaft ist geringer als viele denken: Denn anders als bei einem Schüleraustausch wohnen die Studierenden nicht bei den Gastfamilien. Sie und ihre Paten entscheiden gemeinsam, wie oft sie sich sehen und was sie unternehmen. Das kann ein Spaziergang durch Bremen sein, eine Radtour oder ein Essen.

Wer an dem Patenprogramm Interesse hat, kann sich unter der Telefonnummer 0421/ 200 4208 oder per Mail an hostfamilies@jacobs-university.de melden.

Für weitere Informationen:

https://www.jacobs-university.de/student-service-center

https://www.jacobs-university.de/news/macht-spass-und-erweitert-den-horizont-das-gastfamilienprogramm-der-jacobs-university-bremen

https://www.jacobs-university.de/news/begeisterte-gasteltern

Über die Jacobs University Bremen:

In einer internationalen Gemeinschaft studieren. Sich für verantwortungsvolle Aufgaben in einer digitalisierten und globalisierten Gesellschaft qualifizieren. Über Fächer- und Ländergrenzen hinweg lernen, forschen und lehren. Mit innovativen Lösungen und Weiterbildungsprogrammen Menschen und Märkte stärken. Für all das steht die Jacobs University Bremen. 2001 als private, englischsprachige Campus-Universität gegründet, erzielt sie immer wieder Spitzenergebnisse in nationalen und internationalen Hochschulrankings. Ihre fast 1400 Studierenden stammen aus mehr als 100 Ländern, rund 80 Prozent sind für ihr Studium nach Deutschland gezogen. Forschungsprojekte der Jacobs University werden von der Deutschen Forschungsgemeinschaft oder dem Europäischen Forschungsrat ebenso gefördert wie von global führenden Unternehmen.

Für weitere Informationen: www.jacobs-university.de

Thomas Joppig | Jacobs University Bremen gGmbH
Corporate Communications & Public Relations
t.joppig@jacobs-university.de | Tel.: +49 421 200-4504 

Weitere Meldungen: Jacobs University Bremen
Weitere Meldungen: Jacobs University Bremen