Jacobs University Bremen

Doktorand der Jacobs University auf Nobelpreisträgertagung

Venkat Raman Ramnarayan bei der Laborarbeit an der Jacobs University.
Venkat Raman Ramnarayan bei der Laborarbeit an der Jacobs University.

43 Nobelpreisträger, 600 Nachwuchswissenschaftler aus 85 Nationen: Bei der Lindauer Nobelpreisträgertagung im Juni am Bodensee treffen Spitzenforscher auf hervorragende Studierende, Doktoranden und Post-Docs aus aller Welt. Für den sechstägigen, intensiven Austausch zwischen den Wissenschaftsgenerationen hat sich mit Venkat Raman Ramnarayan auch ein Doktorand der Jacobs University Bremen qualifiziert.

Der heute 28-Jährige hat im südindischen Bangalore ein Bachelorstudium in Biotechnologie absolviert, dem er einen Master an der Jacobs University folgen ließ. Inzwischen promoviert Ramnarayan dort in der Arbeitsgruppe von Sebastian Springer, Professor für Biochemie und Zellbiologie, mit Forschung zu einem Virusprotein. Er sei stolz und glücklich, nach Lindau fahren zu können, sagt Ramnarayan. "Das Treffen wird ganz sicher eine Quelle der Inspiration."

Einer Teilnahme geht ein mehrstufiges, anspruchsvolles Auswahlverfahren voraus. In Lindau will Ramnarayan versuchen, in eine der Master Classes zu gelangen, in denen die Nachwuchswissenschaftler den Nobelpreisträgern ihre Forschung präsentieren dürfen.

Die inzwischen 68. Nobelpreisträgertagung ist der Physiologie und Medizin gewidmet. Zu den Kernthemen gehören auch die Rolle der Wissenschaft im sogenannten postfaktischen Zeitalter, die Gentherapie sowie die wissenschaftliche Publikationspraxis. Unter den Forschern sind auch drei frischgebackene Nobelpreisträger: die Biologen Michael Rosbash und Michael Young sowie der Chemiker Joachim Frank.

Weitere Informationen:http://springergroup.user.jacobs-university.de

http://springergroup.user.jacobs-university.de

Über die Jacobs University Bremen:

In einer internationalen Gemeinschaft studieren. Sich für verantwortungsvolle Aufgaben in einer digitalisierten und globalisierten Gesellschaft qualifizieren. Über Fächer- und Ländergrenzen hinweg lernen, forschen und lehren. Mit innovativen Lösungen und Weiterbildungsprogrammen Menschen und Märkte stärken. Für all das steht die Jacobs University Bremen. 2001 als private, englischsprachige Campus-Universität gegründet, erzielt sie immer wieder Spitzenergebnisse in nationalen und internationalen Hochschulrankings. Ihre fast 1400 Studierenden stammen aus mehr als 100 Ländern, rund 80 Prozent sind für ihr Studium nach Deutschland gezogen. Forschungsprojekte der Jacobs University werden von der Deutschen Forschungsgemeinschaft oder dem Europäischen Forschungsrat ebenso gefördert wie von global führenden Unternehmen.

Für weitere Informationen: www.jacobs-university.de

Thomas Joppig | Jacobs University Bremen gGmbH
Corporate Communications & Public Relations
t.joppig@jacobs-university.de | Tel.: +49 421 200-4504 


Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Jacobs University Bremen

Das könnte Sie auch interessieren: