Jacobs University Bremen

Was steckt hinter Chinas Innovationskraft?

Erst kopieren, dann optimieren: Wenn es um das Kapern westlicher Technologie geht, genießt China einen denkbar zweifelhaften Ruf. Doch ist dieses Bild noch gerechtfertigt? Es gibt viele Hinweise, dass das Land technologisch erheblich innovativer geworden ist", sagt Prof. Dr. Tobias ten Brink, stellvertretender Leiter des Chinas Global Centers der Jacobs University in Bremen. In manchen Bereichen, wie beim bargeldlosen Bezahlen oder der Elektromobilität, ist China sogar ein Vorreiter. Was steckt hinter der Innovationskraft Chinas? Darum geht es in einer Veranstaltung am Donnerstag, 25. Januar, 17 Uhr, zu der das China Global Center der Jacobs University einlädt.

Nach einer Einführung von Tobias ten Brink spricht Sarah Münch, zuständig für den Bereich digitale Transformation bei der C. Melchers GmbH & Co. KG, über "Herausforderungen eines Global Players im Wandel des Handels im asiatischen Raum". Dr. Monika Schädler, Professorin für Wirtschaft und Gesellschaft Chinas an der Hochschule Bremen blickt in ihrem Vortrag auf Politik, Wirtschaft und Universitäten in China, bevor Professor Ingo Liefner als Hauptredner auf die Quellen Innovationskraft Chinas eingeht. Der Experte für Wirtschaftsgeographie lehrt an der Universität Hannover ebenso wie an der East China Normal University in Schanghai und ist Berater der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung initiierten "Deutsch-Chinesischen Plattform Innnovation".

Die Vorträge werden teils auf Deutsch, teils auf Englisch gehalten. Ein Empfang mit Speisen und Getränken bietet den Teilnehmern im Anschluss Gelegenheit zum Austauschen und Netzwerken. Wer an der Veranstaltung teilnehmen möchte, sollte sich bis zum 18. Januar per E-Mail an chinaglobal@jacobs-university.de anmelden. Der Teilnehmerbeitrag beträgt 40 Euro, Studierende und Wissenschaftler mit Bezug zum Themenfeld des Abends können sich unter Angabe ihres Studiengangs oder Forschungsschwerpunkts kostenfrei registrieren.

Über die Jacobs University:

Die Jacobs University ist eine private, unabhängige, englischsprachige Universität in Bremen. Hier studieren junge Menschen aus der ganzen Welt in Vorbereitungs-, Bachelor-, Master- und PhD-Programmen. Internationalität und Transdisziplinarität sind die besonderen Kennzeichen der Jacobs University: Forschung und Lehre folgen nicht einem einzigen Lösungsweg, sie gehen Fragestellungen aus der Perspektive verschiedener Disziplinen an. Dieses Prinzip macht Jacobs Absolventen zu begehrten Nachwuchskräften, die erfolgreich internationale Karrierewege einschlagen. Weitere Informationen: www.jacobs-university.de

Kontakt:

Thomas Joppig | Brand Management, Marketing & Communications

t.joppig@jacobs-university.de | Tel.: +49 421 200-4504

Brand Management, Marketing & Communications

Jacobs University Bremen gGmbH 



Weitere Meldungen: Jacobs University Bremen

Das könnte Sie auch interessieren: