Jacobs University

"Bewegt studieren - Studieren bewegt!" Jacobs University erhält Projektförderung

Der positive Einfluss körperlicher Aktivität und Erholung auf die allgemeine Gesundheit und die Leistungsfähigkeit ist durch verschiedene Studien belegt. Auf Grundlage dieser Erkenntnisse wird nun die Jacobs University zu einer gesundheitsfördernden Hochschule weiterentwickelt. Dazu wird das Lern- und Arbeitsumfeld und das Verhalten von Studierenden und Beschäftigten der Jacobs University in Hinblick auf Gesundheit, Zufriedenheit und Effizienz verbessert. Das Konzept dazu wird nun vom Allgemeinen Deutschen Hochschulsport (ADH) und der Techniker Krankenkasse (TK) im Rahmen der Initiative "Bewegt studieren - Studieren bewegt!" mit einer Fördersumme von 15.000 Euro unterstützt.

In einer 18-monatigen Pilotphase hat eine Planungsgruppe aus Studenten und Mitarbeitern unter der Leitung von Prof. Dr. Sonia Lippke, Professorin für Gesundheitspsychologie und Verhaltensmedizin, bereits einen Kurs für Studienanfänger mit dem Titel "Success in Studies, Career and Life" entwickelt und gestartet. Das Projekt soll Informationen und hilfreiche Strategien aus den Bereichen Stressbewältigung, kulturelles Ankommen, Ernährung und Bewegung vermitteln.

Darüber hinaus werden die Studierenden angeregt, Sportangebote auszuprobieren und selbst aktiv zu werden. Der Kurs ist verpflichtend für alle neuen Studierenden. "Es ist erstaunlich zu sehen, wie interessiert und dankbar die meisten Studenten sind", sagt Sonia Lippke. Und auch diejenigen, die zunächst nicht interessiert waren, wurden im Kursverlauf immer motivierter und aufgeschlossener als sie merkten, dass es hier um Themen geht, die mit ihrem eigenen Leben zu tun haben."

In Zusammenarbeit mit der TK werden zusätzlich freiwillige physiologische Tests zur Abschätzung der körperlichen Fitness sowie Yogakurse, Rückengymnastik und Ernährungsberatung angeboten. Silvia Kaiser, Präventionsberaterin bei der TK: "Wir möchten natürlich nicht nur finanzieren, sondern unterstützen auch dabei, die Ideen umzusetzen und an den Start zu bringen."

Lokale Sportvereine stellen ihre Aktivitäten vor und motivieren zum Mitmachen. Besonders die Möglichkeiten zur körperlichen Bewegung auf dem Campus und der näheren Umgebung sollen stärker beworben und ausgebaut werden. Langfristig sollen ergonomische Stühle und zur Bewegung anregende Ausstattungen sollen eingeführt werden, um eine angenehmere Arbeitsumgebung zu schaffen. "Unser Konzept für Studierende und Beschäftigte soll nicht zuletzt Vorbildcharakter für andere Hochschulen und Institutionen haben. Deswegen sind wir ganz für diese Projektförderung ganz besonders dankbar" sagt Sonia Lippke.

Über die Jacobs University:

Die Jacobs University ist eine private, unabhängige, englischsprachige Universität in Bremen. Hier studieren junge Menschen aus der ganzen Welt in Vorbereitungs-, Bachelor-, Master- und PhD-Programmen. Internationalität und Transdisziplinarität sind die besonderen Kennzeichen der Jacobs University: Forschung und Lehre folgen nicht einem einzigen Lösungsweg, sie gehen Fragestellungen aus der Perspektive verschiedener Disziplinen an. Dieses Prinzip macht Jacobs Absolventen zu begehrten Nachwuchskräften, die erfolgreich internationale Karrierewege einschlagen. Weitere Informationen unter: www.jacobs-university.de

Kontakt:

Thomas Joppig | Brand Management, Marketing & Communications

t.joppig@jacobs-university.de | Tel.: +49 421 200-4504

Brand Management, Marketing & Communications

Jacobs University Bremen gGmbH 

Original-Content von: Jacobs University, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Jacobs University

Das könnte Sie auch interessieren: