SalzburgerLand Tourismus

Alpine Gesundheitsregion SalzburgerLand - "SalzburgerLand wirkt." - BILD

Alpine Gesundheitsregion SalzburgerLand - "SalzburgerLand wirkt." - BILD
Pressekonferenz "Alpine Gesundheitsregion Salzburg" in Bad Vigaun.

Neue Maßstäbe für den Gesundheitstourismus

Hallwang (ots) - Die Kraft der Natur und Medizin auf hohem Niveau zeichnen das SalzburgerLand aus. Jetzt vernetzt das innovative und preisgekrönte Tourismusprojekt "Alpine Gesundheitsregion SalzburgerLand" zahlreiche Partner zu einem einzigartigen Angebot für Gesundheitsurlaub.

Thermalbäder, heiße Quellen, moderne Kliniken, ausgezeichnete Hotels und spezialisierte Kurzentren gibt es für gesundheitsbewusste Urlauber schon heute im SalzburgerLand. Mit dem Projekt "Alpine Gesundheitsregion SalzburgerLand" wird all das nun zu einem einzigartigen touristischen Angebot gebündelt. Im Herbst 2013 gestartet, bekam die Initiative des Landes Salzburg, der SalzburgerLand Tourismus GmbH (SLTG) und ausgewählten touristischen Partnern bereits im November 2013 ihre erste Auszeichnung. In der von Bund und Ländern ausgelobten Innovationmillion zur Förderung und Unterstützung touristischer Innovationen wurde es als österreichweit vorbildliches "Leuchtturmprojekt" gekürt.

Zwtl.: Pioniergeist im SalzburgerLand

Für die Initiative "Alpine Gesundheitsregion SalzburgerLand" wurden erstmals zahlreiche Anbieter aus Medizin und Tourismus vernetzt und die natürlichen Gesundheitsressourcen des SalzburgerLandes untersucht und bewertet. Unterstützung bekam das Projekt durch Experten aus Forschung und Wissenschaft von der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg (PMU) und der IMC Fachhochschule Krems. Die Analyse des touristischen Potentials übernahm die Wirtschaftsabteilung des Landes Salzburg mit Unterstützung durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (RWF-Programm). "Aus diesen Ergebnissen und den Erfahrungen unserer Partner haben wir die Strategie entwickelt, mit der das SalzburgerLand zu einer ganzjährigen Urlaubsdestination werden kann und damit auch dem Megatrend Gesundheit Rechnung trägt", sagt Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer, verantwortlich u. a. für Tourismus und Wirtschaft in der Salzburger Landesregierung.

Zwtl.: Neue Impulse

Ein Trend im Tourismus setzt dafür deutliche Signale: Immer mehr Menschen nutzen im Urlaub gezielt Angebote für mehr Lebensqualität und Gesundheit. Die "Deutsche Reiseanalyse 2010" hat gesundheitsorientierte Urlaubsformen untersucht und herausgefunden, dass sich 15 % der Deutschen ab 14 Jahren für einen Gesundheitsurlaub in Österreich interessieren. Die Gästebefragung T-Mona im Sommer 2011 hat gezeigt, dass bereits 14 % der Gäste des SalzburgerLandes das Gesundheits-, Kur- und Wellness-Angebot nutzen. Für sie gehören vor allem gesundes Essen und Trinken, ein gesundes Klima, ein Gesundheitscheck sowie Sport- und Bewegungsmöglichkeiten in der Natur dazu.

Zwtl.: Gesundheitstourismus bewerben und fördern

Unter dem Motto "SalzburgerLand wirkt." wird die Initiative "Alpine Gesundheitsregion SalzburgerLand" schwerpunktmäßig über zielgerichtete Online-Kampagnenauf relevanten Gesundheitsportalen beworben. "Im Zentrum steht dabei die neue Website gesundes.salzburgerland.com die integrativ in die Onlinewelt der SalzburgerLand Tourismus eingebettet ist. Darüber hinaus wird das neue Angebot mit Medienkooperationen wie z.B. 'STERN Gesund leben' sowie mit redaktionellen Strecken in relevanten TV-Umfeldern beworben. B2B-Aktivitäten im Bereich Versicherungen und Ärzteverbände sowie gezielte PR-Maßnahmen runden das Marketing-Programm für das erste Jahr ab", sagt Leo Bauernberger, MBA, Geschäftsführer der SalzburgerLand Tourismus GmbH. "Unser Ziel ist die nachhaltige Vernetzung von Tourismus und Medizin und die Qualitätssicherung für wirksamen Gesundheitsurlaub. Unter dem Motto 'SalzburgerLand wirkt.' soll die 'Alpine Gesundheitsregion SalzburgerLand' langfristig als DIE Gesundheitsregion der Alpen etabliert werden."

Für die finanzielle Unterstützung des innovativen Projekts sorgen überwiegend Mittel des Landes Salzburg, die durch verschiedene Quellen von Bund und EU ergänzt werden. Für den Start des Projektes "Alpine Gesundheitsregion SalzburgerLand" verdoppeln Bund und Land das von den Betrieben eingebrachte Budget auf bis zu Euro 400.000,-. Davon werden erste Umsetzungs- und Marketingmaßnahmen finanziert. Dazu kommen weitere Fördermittel des Bundes, des Landes und Mittel aus dem Europäischen Regionalfonds, die für zukünftige betriebliche Investitionen eingesetzt werden sollen.

Zwtl.: Chancen für mehr Wachstum

Die Experten sind sich einig: Die Verknüpfung von Medizin, Tourismus und regionalen Gesundheitsressourcen ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor für den ganzjährigen Tourismus im SalzburgerLand. 15 Partner mit mehr als 50 Einzelunternehmen und rund 5.800 Betten (ausgenommen der Salzburger Landeskliniken) haben sich diesem Grundsatz bereits verschrieben - vom Wellnesshotel bis zum modernen Gesundheitszentrum. Weitere sind willkommen. "Für die Partner aus dem Tourismus bedeutet die Initiative 'Alpine Gesundheitsregion SalzburgerLand' eine große Chance. Durch sie können wir eine noch breitere Zielgruppe ansprechen und das Image Salzburgs um das qualitativ hochwertige Gesundheitsangebot erweitern", sagt Mag. Isabella Dschulnigg-Geissler, Sprecherin der teilnehmenden Hotelbetriebe.

Bild(er) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM / Originalbild-Service sowie im OTS-Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragehinweis:
   SalzburgerLand Tourismus
   presse.salzburgerland.com
   Michaela Obernosterer
   T +43/(0)662/6688-77
m.obernosterer@salzburgerland.com 

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/3865/aom

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***

TPT0002 2014-01-29/09:30

Original-Content von: SalzburgerLand Tourismus, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SalzburgerLand Tourismus

Das könnte Sie auch interessieren: