FM Global

Cyber-Angriffe, globale Konflikte, Großbrände und verheerende Stürme unter den Bedrohungen, die die neue weltweite Rangliste für Resilienz bestimmen

Johnston, Rhode Island (ots/PRNewswire) - 2018 FM Global Resilience Index verzeichnet Anstieg des Cyber-Risikos in Frankreich und Rücklauf in Taiwan, während das politische Risiko in den USA nach oben schnellt

Das Risiko von Cyber-Angriffen, das in der Vergangenheit oft nur hochgespielt wurde, bedroht heute die Existenz von Unternehmen. Der Schweregrad dieser Bedrohung variiert jedoch beträchtlich von Region zu Region: Beispielsweise ist das inhärente Risiko in Frankreich gegenüber dem Vorjahr gestiegen, während es in Taiwan stark gefallen ist. Dies sind zwei der größten Veränderungen, die der 2018 FM Global Resilience Index im Bereich von Cyber-Risiken aufdeckt.

Der Index - eine jährliche Rangliste von 130 Ländern und Gebieten nach der Resilienz ihrer Geschäftsumgebungen - ist eine interaktive Internet-Ressource, die Führungskräfte auf der ganzen Welt bei der Planung des Ortes ihrer Geschäftstätigkeit unterstützt. Das Cyber-Risiko ist einer von 12 bestimmenden Faktoren für die Gesamtwertung der Resilienz im Rahmen des Index.

"Unser Auftrag besteht in der Bereitstellung von leistungsstarker Intelligenz für globale Führungskräfte, um deren Entscheidungsfindung hinsichtlich des Ortes von Geschäftsniederlassungen, der Auswahl von Partnern und dem Management ihrer Risiken zu unterstützen", sagte Thomas A. Lawson, Chairman und Chief Executive Officer von FM Global, einem der weltgrößten Versicherungsunternehmen für gewerbliche und industrielle Immobilien. "Auf der Grundlage des Resilience Index können Führungskräfte tiefere Einblicke als je zuvor in geografische Unterschiede im Bereich der Resilienz, einschließlich Cyber-Risiken, gewinnen."

Der Index spiegelt Daten über Wirtschaftsbedingungen, Naturgefahren und Lieferketten wider und beleuchtet schwerwiegende Bedenken zu Geschäftsrisiken wie Cyber-Angriffen, politischen Unruhen, Großbränden und Wirbelstürmen. Resilienz, das Gegengewicht zu Risiken, bedeutet Widerstandsfähigkeit gegen Geschäftsunterbrechungen und eine schnelle Erholung bzw. Wiederherstellung, falls Betriebsunterbrechungen dieser Art eintreten sollten.

Cyber-Risiko beeinflusst Freiheitsrechte

Für globale Führungskräfte rufen Cyber-Angriffe das Schreckgespenst von unterbrochenen Betriebsabläufen, beeinträchtigten Lieferketten, Sammelklagen und dauerhaften Imageschäden auf den Plan.

Frankreich fiel im diesjährigen Index im Bereich der Cyber-Resilienz um 33 Ränge vom 68. auf den 101. Platz von insgesamt 130 Regionen. Dieser Absturz reflektiert eine Verschlechterung der Lage in Bezug auf Freiheitsrechte in dem Land sowie eine leichte Steigerung der Internetverbreitung.

Die Verbreitung von Internetzugang gibt außerdem Aufschluss über den Fall von Australien um neun Ränge im Bereich der Cyber-Resilienz. Das Land und der Kontinent fielen vom 66. auf den 75. Platz von den 130 im Index eingestuften Regionen, was auf eine 3-prozentige Steigerung der Internetverbreitung zurückzuführen war.

Taiwan ist im Gegensatz dazu im Bereich der Cyber-Resilienz um 57 Ränge vom 107. auf den 50. Platz gestiegen. Dies stellt den größten Sprung im Index dar, der zum großen Teil durch eine Verbesserung der Lage in Bezug auf Freiheitsrechte in dem Land getragen wurde.

Die vollständige Pressemitteilung mit weiteren Ergebnissen finden Sie hier.

Foto - https://mma.prnewswire.com/media/693158/2018_FM_Global_Resilience_Index.jpg

Pressekontakt:

Steve Zenofsky
APR
Fellow PRSA
Telefon: +1 (401) 415-1945
E-Mail: Steven.Zenofsky@fmglobal.com

Original-Content von: FM Global, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: FM Global

Das könnte Sie auch interessieren: