Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband DBSV

Blindenschrift-Lesemarathon feiert Abschlusslesung mit Mario Adorf

Hannover (ots) - Am Samstagabend wurde in Hannover die letzte Etappe der "Tour de Braille" gefeiert. Der Lesemarathon hatte am 4. Januar in Berlin begonnen und zu Blindenschrift-Lesungen in ganz Deutschland geführt. Unter anderem wurde in Kirchen und im Zoo, auf Bahnhöfen, Schiffen und Tandems, in Straßenbahnen und sogar im Rallye-Auto gelesen ( www.tour-de-braille.de ).

Die 279. und letzte Lesung fand im Rahmen des "Louis Braille Festivals der Begegnung" statt. Mario Adorf und der blinde Hörbuchsprecher Reiner Unglaub lasen Texte von Kurt Tucholsky und wurden von ca. 1.000 Zuschauern und Zuhörern, darunter auch die niedersächsische Sozialministerin Mechthild Ross-Luttmann, begeistert gefeiert.

Das "Louis Braille Festival der Begegnung" ( www.dbsv-festival.de ) ist das bundesweit erste Kunst- und Kulturfestival blinder und sehbehinderter Menschen. Drei Tage lang haben ca. 1.600 blinde und sehbehinderte Menschen, Freunde und Angehörige gemeinsam mit der Hannoveraner Bevölkerung und vielen Kunst- und Kulturinteressierten gefeiert.

Das Festival wurde gemeinsam vom Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband sowie dem Blinden- und Sehbehindertenverband Niedersachsen ausgerichtet. Außer Blindenschriftlesungen fanden unter anderem Musik-, Kabarett- und Hörfilmaufführungen statt. Für sportliche Wettkämpfe, das "Spiel ohne Grenzen" und den "Markt der Begegnung" stand ein großes Außengelände zur Verfügung. Zu den Highlights des Festivals gehörten neben dem Abschluss der "Tour de Braille" das Musical "Stärker als die Dunkelheit" und ein Konzert der blinden Sängerin Joana Zimmer. Schirmherr war der niedersächsische Ministerpräsident.

Das Festival war ein Höhepunkt der bundesweiten Aktivitäten zu Ehren von Louis Braille, der 1809 geboren wurde. 200 Jahre später wird weltweit an den Franzosen und seine geniale Erfindung, die Blindenschrift, erinnert. Das Braille-Jahr geht weiter: Am 18. September 2009 startet bereits die Ausstellung "Sechs Richtige! Louis Braille und die Blindenschrift" im Museum für Kommunikation Berlin. Die Schau wird wie auch die "Tour de Braille" und das "Louis Braille Festival der Begegnung" von der Aktion Mensch gefördert.

Infos:
www.dbsv-festival.de 
www.tour-de-braille.de 
www.blindenmuseum-berlin.de 

Pressekontakt:

Jochen Bartling
Blinden- und Sehbehindertenverband Niedersachsen e. V.
Telefon bis Sonntag, 30.8., 14 Uhr: 0174 / 547 33 85
ab Montag: 0511 / 5104-223
E-Mail: jochen.bartling@blindenverband.org

Original-Content von: Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband DBSV, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband DBSV

Das könnte Sie auch interessieren: