REECO GmbH

Erneuerbare Energien - Motor für Wirtschaft und Klimaschutz in Baden-Württemberg
Landesenergiemesse "CEP CLEAN ENERGY POWER®" startet am 7. März 2008 in Stuttgart

Stuttgart (ots) - Ob als Wirtschaftsfaktor, als Beitrag zum Klimaschutz oder als Jobmotor beispielsweise für das Handwerk - Baden-Württemberg setzt verstärkt auf erneuerbare Energien und Energieeffizienz bei Bau und Sanierung. Aktuelle Entwicklungen und neue Produkte auf diesem Sektor präsentiert vom 7.-9. März die Landesenergiemesse "CEP CLEAN ENERGY POWER®" in der neuen Messe Stuttgart. Die Messe und der begleitende Innovationskongress bieten für Fachleute und Laien die Möglichkeit, sich umfassend zu informieren.

Mit Unterstützung der Ministerien für Wirtschaft, Umwelt sowie Ernährung und Ländlichen Raum verdoppelt die Landesenergiemesse ihre Fläche im Vergleich zum Vorjahr, damals noch unter dem Namen "erneuerbare energien" in Böblingen, auf nun 10.000qm. Baden-Württembergs größte Messe für erneuerbare Energien sowie energieeffizientes Bauen und Sanieren setzt den Fokus auf Passivhaus, Geothermie, Bioenergie, Solarenergie.

Einzigartig ist die Themenbandbreite der Veranstaltung: 9 Fachveranstaltungen und über 100 Vorträge geben einen Überblick über Altbaumodernisierung, Bioenergie, Blockheizkraftwerke, Heizen mit Sonne und Holz, Finanzierung und Förderung, Passivhaus, Photovoltaik, Wärmepumpen und Windenergie.

In Baden-Württemberg ist die CEP hervorragend platziert - setzt doch das Land verstärkt auf eine nachhaltige Energieversorgung. "Die Landesregierung verfolgt eine Energiepolitik, die drei wichtige Faktoren miteinander verbindet: eine sichere Energieversorgung, Wirtschaftlichkeit und Ökologie. Wir setzen auf einen breit gefächerten Energiemix, bei dem die erneuerbaren Energien einen wachsenden Beitrag abdecken." so Ministerpräsident Günther Oettinger, Schirmherr der CEP.

Nicht nur die erneuerbaren Energien stehen im Fokus der Landespolitik. Energieeffizienz bei Wohngebäuden, um vor allem den Energiebedarf älterer Gebäude zu senken, wird ebenfalls forciert. Hier sollen sowohl das neue Förderprogramm "Wohnen mit Zukunft" als auch das "Erneuerbaren-Wärme-Gesetz" Wirkung zeigen. Mit dem Wärme-Gesetz, das seit 1.1.2008 bei Neubauten eine Deckung des Wärmebedarf zu mindestens 20 Prozent über erneuerbare Energien vorschreibt, nimmt Baden-Württemberg bundesweit eine Vorreiterrolle ein.

www.cep-expo.de

Pressekontakt:

REECO GmbH
Miriam Hegner
Tel.:+49-(0)7121-30160
redaktion@energie-server.de
www.energie-server.de

Original-Content von: REECO GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: REECO GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: