Das könnte Sie auch interessieren:

ZDF-Free-TV-Premiere: "Iris - Rendezvous mit dem Tod"

Mainz (ots) - Dunkle Begierden, Lügen und Gewalt sind die Komponenten des französischen Erotikthrillers "Iris ...

Startschuss für den PR-Bild Award 2019: news aktuell sucht die besten PR-Fotos des Jahres

Hamburg (ots) - Ab sofort können sich Unternehmen, Organisationen und Agenturen unter ...

ZDF bei GOLDENER KAMERA 2019 erfolgreich

Mainz (ots) - Der ZDF-Film "Aufbruch in die Freiheit" ist am Samstag, 30. März 2019, in Berlin mit der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Cynosure GmbH

16.06.2009 – 10:30

Cynosure GmbH

Körperformung: Laser entfernt störende Fettpolster und strafft die Haut

Berlin (ots)

Wer kennt das nicht: Die Ernährung ist umgestellt hin zu einer gesunden Kost, der regelmäßige Besuch im Fitnessstudio ist im Terminkalender eingeplant - und doch wollen die Fettpölsterchen nicht verschwinden.

Für all jene, die einen operativen Eingriff durch Liposuktion ablehnen, gibt es jetzt eine sanfte, minimal-invasive Alternative: Laserlipolyse. "Mittels der abgegebenen Laserenergie werden die Fettpolster zum Zerschmelzen gebracht und das aufgelöste Fettlysat setzt sich frei", so Dr. Gerhard Sattler, der das Verfahren seit kurzem in der Rosenparkklinik anbietet. "Ein Vorteil", so Sattler, "ist, dass die Patienten kaum Ausfallzeiten haben und es ein schonendes Verfahren ist." Gut lassen sich kleine Areale behandeln wie Kinn, Arme oder Knie." Durch die Kombination zweier Laser-Wellenlängen des Lasergerätes Smartlipo MPX bietet das Verfahren neue Möglichkeiten der Gewebestraffung und ist effektiv bei Cellulite einsetzbar. Bewährt hat sich die in den USA erfolgreich etablierte Methode vor allem zur Körperkonturierung und Nachbehandlung bei vorangegangener Liposuktion.

Während der Behandlung wird eine kleine Hautinzision durchgeführt, durch die eine Kanüle eingeführt wird. Die Laserenergie wird direkt in die unerwünschten Fettzellen abgegeben. Das Fett und das Bindegewebe lösen sich auf und werden abgesaugt oder vom Lymphsystem des Körpers abgebaut. Die Laserenergie regt zudem die Kollagenneubildung an - die Haut wird gestrafft. Erforderlich ist eine lokale Anästhesie. Die Patienten können nach wenigen Tagen ihren normalen Arbeitsrhythmus fortsetzen. In der Regel ist eine Behandlung notwendig, die je nach Größe des zu behandelnden Areals 30 - 60 Minuten dauert. Ein Kompressionsverband muss nur für einen kurzen Zeitraum getragen werden, Nebenwirkungen treten kaum auf. Das Ergebnis ist nach wenigen Tagen sichtbar, mit einer stetigen Verbesserung über die folgenden 6 Monate.

Pressekontakt:

ART.media Public Relations
Katrin Müller
Stromstrasse 4
D - 10555 Berlin
Tel: 0 30 - 740 744 7-49
Fax: 0 30 - 740 744 7-55
Email: katrin_mueller@art-media.eu

Original-Content von: Cynosure GmbH, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Cynosure GmbH
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung