Varian Medical Systems

Varian Medical Systems beabsichtigt den Kauf der MeVis Medical Solutions AG im Rahmen eines öffentlichen Übernahmeangebots

Palo Alto, Kalifornien (ots/PRNewswire) - - MeVis möchte das Produktportfolio von Varian im Bereich der Imaging-Komponenten um Bildgebungssoftware und Dienstleistungen zur Krebserkennung ergänzen.

Varian Medical Systems hat heute die Entscheidung zur Abgabe eines Angebots über den Kauf der MeVis Medical Solutions AG bekanntgegeben. Die in Bremen (Deutschland) ansässige MeVis Medical Solutions AG ist ein Anbieter für Bildgebungssoftware und Dienstleistungen zur Krebsvorsorgeuntersuchung. Im Rahmen eines freiwilligen öffentlichen Übernahmeangebots beabsichtigt die VMS Deutschland Holdings GmbH, eine Varian-Tochtergesellschaft, allen MeVis-Aktionären den Kauf ihrer nennwertlosen Stückaktien zu 17,50 EUR je Aktie anzubieten. Unter der Annahme, dass alle stimmberechtigten Aktien(1) angedient werden, beläuft sich der voraussichtliche Gesamtbetrag des Angebots auf 30 Mio. EUR.

MeVis entwickelt für Hersteller bildgebender Geräte innovative Software zur Analyse und Verarbeitung von Bilddaten. Diese Geräte kommen bei der Untersuchung von Brustkrebs, aber auch Lungen-, Leber-, Prostata- und Darmkrebs zum Einsatz. Mit dem Erwerb würde auch die urheberrechtlich geschützte Software-Plattform MeVisLab(TM) an Varian übergehen. MeVisLab(TM) ist eine F&E-Plattform, die durch einen Rapid-Prototyping-Ansatz die effiziente Umsetzung individueller Softwarelösungen ermöglicht. Die MeVis-Software zur Brustkrebsuntersuchung wurde bereits an rund 10.000 Kliniken weltweit verkauft. Im Bereich Imaging-Komponenten ist Varian ein weltweit führender Anbieter von Röntgenröhren und Flachbilddetektoren sowie Bildgebungssoftware und Arbeitsplätzen für die digitale Bildgebung.

"Wir freuen uns sehr, unser Portfolio der Imaging-Komponenten um Software zur Krebserkennung ergänzen zu können. Damit erweitern wir unser Angebot für Gerätehersteller im Bereich der diagnostischen Bildgebung", kommentiert Dow Wilson, CEO von Varian Medical Systems. "Die frühzeitige Tumorerkennung und -behandlung hat einen entscheidenden Einfluss auf den Ausgang einer Krebsbehandlung. Der in Aussicht stehenden Ergänzung unseres Produktportfolios durch leistungsstarke Software zur Krebsfrüherkennung schauen wir gespannt entgegen."

"Wir glauben, dass wir mit der Integration der MeVis-Technologie unseren Kunden intelligente Flachbilddetektoren und Imaging-Arbeitsplätze für die Krebsvorsorgeuntersuchung bieten können", so Sunny Sanyal, Präsident von Varian Imaging Components. "Damit könnten wir Geräteherstellern dabei helfen, neue lebensrettende Diagnoseprodukte schneller auf den Markt zu bringen."

Krebsvorsorgeuntersuchung gewinnt weltweit zunehmend an Bedeutung. Es hat sich gezeigt, dass durch das frühzeitige Erkennen von Brust- wie auch Lungenkrebs Leben gerettet werden können. Eine nationale U.S.-Untersuchung zum Lungen-Screening ergab einen Rückgang der Todesfälle um 20 Prozent dank Computertomographie.(2) Schätzungen für die USA ergeben 224.000 erkannte Fälle von Lungenkrebs und Krebserkrankungen der Atemwege im Jahr 2014; die Fünf-Jahres-Überlebensrate liegt dabei lediglich bei 17%.(3) Die United States Centers for Medicare & Medicaid Services (CMS) hatten zuletzt einen Vorschlag veröffentlicht, wonach Menschen mit einem hohem Lungenkrebsrisiko die Kosten einer Computertomographie rückerstattet werden sollen. Für eine solche Untersuchung könnten schätzungsweise etwa 8 Millionen Patienten in Frage kommen.(4)

Das MeVis-Team am Standort Bremen soll nach der Übernahme weiter an der Entwicklung von Anwendungen zur Krebsvorsorgeuntersuchung und der Bildgebung arbeiten. Der Standort Bremen ist dabei als Exzellenzzentrum innerhalb des Bereichs Varian Imaging Components mit Hauptsitz in Salt Lake City, Utah vorgesehen. "MeVis verfügt über ein Team talentierter Mitarbeiter, die unser Varian-Team hervorragend ergänzen würden", führt Sanyal aus.

Das Übernahmeangebot von Varian bietet einen Aufschlag von ca. 16% auf den durchschnittlichen Kurs der MeVis-Aktie in den vergangenen sechs Monaten. Das Angebot wird unter dem Vorbehalt einer Annahmequote der stimmberechtigten MeVis-Aktien(1) von mindestens 75% gelten. Mehrere Großaktionäre, die über 70% der stimmberechtigten MeVis-Aktien(1) repräsentieren, haben bereits zugesagt, das Angebot anzunehmen.

Varian beabsichtigt, die Angebotsunterlagen gemäß deutschem Recht Mitte Januar 2015 bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) einzureichen. Formal wird das Übernahmeangebot nach Genehmigung der Angebotsunterlage durch die BaFin beginnen.

Der finanzielle Einfluss der Transaktion auf die Umsatz- und Ertragslage von Varian im Jahr 2015 wird als nicht materiell eingeschätzt. Weitere Details wird Varian nach erfolgreichem Abschluss der Transaktion bekanntgeben.

(1) Grundkapital ohne eigene Aktien.

(2) National Lung Screening Trial Research Team. Reduced Lung-Cancer Mortality with Low-Dose Computed Tomographic Screening. NEJM. Online, 29. Juni 2011. Gedruckte Ausgabe, 4. August 2011.

(3) American Cancer Society. Cancer Facts and Figures 2014. Atlanta: American Cancer Society; 2014.

(4) Ma J, Ward EM, Smith R, Jemal A. Annual number of lung cancer deaths potentially avertable by screening in the United States. Cancer. 1. April 2013; 119(7): 1381-1385. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23440730 [http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23440730]

Über Varian Medical Systems Varian Medical Systems mit Sitz in Palo Alto, Kalifornien hat sich zum weltweit führenden Hersteller medizinischer Systeme und Software für die Behandlung von Krebs und anderen Erkrankungen mittels Radiotherapie, Radiochirurgie, Protonentherapie und Brachytherapie entwickelt. Das Unternehmen stellt Softwaresysteme für Strahlenkliniken, Bestrahlungszentren und onkologische Ambulanzeinrichtungen her. Varian ist außerdem einer der Hauptlieferanten von Röhren und Digitaldetektoren für Röntgenanlagen zur medizinischen, wissenschaftlichen und industriellen Anwendung und produziert Röntgenanlagen zur Kontrolle von Warencontainern und für industrielle Überprüfungsanwendungen. Varian Medical Systems beschäftigt rund 6.800 Mitarbeiter an Produktionsstätten in Nordamerika, Europa und China sowie ungefähr 75 Vertriebs- und Kundendienstzentren weltweit. Für weitere Informationen siehe www.varian.com [http://www.varian.com/] oder folge uns auf Twitter [http://twitter.com/VarianMedSys].

Über MeVis Medical Solutions AG Die MeVis Medical Solutions AG wurde 1997 gegründet und ist ein weltweit führender, unabhängiger Entwickler und Anbieter von Softwareprodukten für die medizinische Bildgebung mit Fokus auf krankheitsorientierte klinische Applikationen. MeVis ist seit dem 16. November 2007 im Prime Standard (Regulierter Markt) der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Komplexität und Menge von medizinischen Bilddaten sind in den letzten Jahren sprunghaft angestiegen. Neben der digitalen Mammographie sind hiervon insbesondere die Computertomographie (CT), Magnetresonanztomographie (MRT) und Ultraschall (US) betroffen. Die MeVis-Applikationen analysieren und verarbeiten diese Daten in der Form, dass sie den Medizinern einen bedeutenden Mehrwert für die Früherkennung, Diagnose und Intervention von Krebs- und Lungenerkrankungen sowie neurologischen Erkrankungen verschaffen. Die Gesellschaft entwickelt ihre Software-Lösungen in enger Zusammenarbeit mit weltweit führenden medizinischen Experten und Geräteherstellern der Medizintechnik und vermarktet ihre Software primär über diese Partnerschaften.

Aussagen über die künftige Entwicklung

Mit Ausnahme historischer Informationen enthält diese Pressemitteilung Aussagen über die künftige Entwicklung im Sinne des US-Gesetzes zur Reform privater Rechtsstreitigkeiten über Wertpapiere von 1995 (Private Securities Litigation Reform Act of 1995). Aussagen zu den Branchen- und Marktaussichten einschließlich der Kundennachfrage und Akzeptanz neuer Produkte oder Technologie; Wachstumstreibern; der künftigen Auftragslage der Varian, Erträgen oder der sonstigen finanziellen Performance; zur Fähigkeit von Varian-Technologie und -Produkten, Krebs zu erkennen oder zu behandeln; sowie alle Aussagen, in denen die Begriffe "wird", "würde", "kann", "glauben", "beabsichtigen", "zukünftig", "planen", "erwarten", "mögliche", "Aussicht" oder ähnliche Aussagen verwendet werden, stellen zukunftsbezogene Aussagen dar, die Risiken und Ungewissheiten beinhalten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse der Varian wesentlich von den erwarteten Ergebnissen abweichen. Zu diesen Risiken und Ungewissheiten gehört die Fähigkeit, die Produkte der MeVis effektiv in das Produktangebot, den Vertrieb und das Marketing der Varian zu integrieren; die Fähigkeit, die Arbeitskraft des Schlüsselpersonals der MeVis zu erhalten; die Nachfrage nach Varian- und MeVis-Produkten; die Fähigkeit der Varian, neue Produkte zu entwickeln, zu vermarkten und in den Markt einzuführen; die Einflüsse konkurrierender Produkte und Preisgestaltungen; der Einfluss der globalen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen; die Fähigkeit der Varian, die rechtlichen und aufsichtsrechtlichen Anforderungen zu erfüllen; Änderungen des rechtlichen oder regulatorischen Umfeldes; sowie sonstige Risiken, die von Zeit zu Zeit in den von Varian bei der US-Wertpapier- und Börsenaufsichtsbehörde (Securities and Exchange Commission) eingereichten Unterlagen aufgeführt sind, die durch diese Bezugnahme Bestandteil dieser Mitteilung werden. Varian verpflichtet sich nicht, die in dieser Mitteilung enthaltenen Aussagen über die künftige Entwicklung aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen zu aktualisieren oder überarbeiten.

KONTAKT: Spencer Sias: +1-650-424-5782 Spencer.sias@varian.com[mailto:Spencer.sias@varian.com]

Neil Madle: +44-7786-526068 neil.madle@varian.com[mailto:neil.madle@varian.com]

Web site: http://www.varian.com/

Original-Content von: Varian Medical Systems, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Varian Medical Systems

Das könnte Sie auch interessieren: