Varian Medical Systems

Nordhausener Krankenhaus führt als erste mitteldeutsche Klinik die vielversprechende RapidArc(TM) Behandlungsmethode für Krebspatienten ein

Nordhausen, Deutschland (ots/PRNewswire) - In Deutschland wurden die ersten drei Prostatakrebspatienten mit einer neuen, effizienten und hochpräzisen Form der Strahlentherapie behandelt. Von dieser richtungweisenden Therapiemethode - RapidArc(TM) von Varian Medical Systems (NYSE:VAR) - erhoffen sich die Mediziner des Südharz-Krankenhauses in Nordhausen einerseits noch bessere Resultate und andererseits die Behandlung von mehr Patienten in kürzerer Zeit.

Bei der RapidArc-Behandlungsmethode rotiert das Therapiegerät um den Patienten. Dank verschiedenen technischen Innovationen kann die Strahlung dabei äusserst präzise der Form des Tumors angepasst und die Strahlungsintensität so moduliert werden, dass gleichzeitig Risikoorgane und gesundes Gewebe geschont werden. Diese bildgeführte intensitätsmodulierte Strahlentherapie (IMRT) ist dabei aber auch je nach Komplexität zwei- bis achtmal schneller als das herkömmliche IMRT Verfahren. Im Südharz-Krankenhaus Nordhausen konnten die Ärzte so die Zeit für komplexe IMRT-Behandlungen von bis zu 30 Minuten auf nur 2-3 Minuten senken.

"Als Radioonkologe ist es für mich mehr als erfreulich, Strahlentherapie-Behandlungen mit diesem modernsten Therapieansatz durchzuführen", erklärt Dr. Wolfgang Oehler, Leiter der Abteilung für Strahlentherapie im Klinikum Nordhausen. "Die drei Patienten sind glücklich und der Behandlung gegenüber positiv eingestellt, als erste in Deutschland mit dieser Methode behandelt zu werden. Die ganze Einführung und Umsetzung erfolgte so schnell, dass sogar ein Patient bezweifelte, die volle Behandlungsdosis in so kurzer Zeit erhalten zu haben. Wir versicherten ihm, dass dies ganz gewiss der Fall war. Daraufhin war er erfreut, zumal er nur ganz kurz auf dem Behandlungstisch liegen musste."

Laut Dr. Oehler, ist RapidArc ein äusserst wertvolles medizinisches Werkzeug für das Krankenhaus, um Wartezeiten für Patienten zu verkürzen und den Patientenkomfort zu erhöhen. "Uns war klar: Wir brauchen eine revolutionäre neue Methode, um die Behandlungszeiten zu verkürzen und so allfällige Wartelisten zu vermeiden. Da wir aber gleichzeitig die Behandlungsqualität verbessern können, fiel die Entscheidung für RapidArc leicht", fügte er hinzu.

Das Südharz-Krankenhaus behandelt jährlich bis zu 900 Patienten mit zwei Clinac(R) - Linearbeschleunigern der Firma Varian Medical Systems. Schon bei der Einführung der intensitätsmodulierten Radiotherapiemethode (IMRT) im Juni 2001 leistete das Klinikum Pionierarbeit. Seit nunmehr 8 Jahren sind über 2700 Patienten mit IMRT behandelt worden.

Die Präsidentin der Deutschen Krebshilfe, Prof. Dr. Dagmar Schipanski, würdigte die Arbeit des Krankenhauses. "Seit 7 Jahren begleitete ich die IMRT im Südkrankenhaus Nordhausen. Mit dem Erfahrungsschatz von über 2500 Patienten erfüllt es mich als Thüringerin auch mit Stolz, dass in einer thüringischen Klinik die elegante RapidArc Technik zuerst eingeführt wurde."

Während einer RapidArc Behandlung mit einem Varian Clinac-Beschleuniger wird der Tumor mit modulierten Strahlen aus einer 360 Grad Pendelung punktgenau bestrahlt

während das Gerät kontinuierlich um den Patienten rotiert. Herkömmliche IMRT-Behandlungen sind langsamer und für Strahlentherapie Röntgenassistentinnen schwieriger, da sie viele Bestrahlungsfelder aus fixen Richtungen benötigen und dadurch mehr Unterbrechungen zwischen den einzelnen Feldern entstehen.

Redaktioneller Ansprechpartner: Neil Madle, Varian Medical Systems, +44-7786-526068

Über Varian Medical Systems

Varian Medical Systems, Inc., ein in Palo Alto, Kalifornien, ansässiges Unternehmen, ist der weltweit führende Hersteller medizinischer Geräte und Software zur Behandlung von Krebs und anderer Beschwerden mit Radiochirurgie sowie Strahlen-, Protonen- und Brachytherapie. Die Firma liefert Informatik-Software zur Verwaltung grosser Krebskliniken, Strahlentherapiezentren und medizinischer Onkologiepraxen. Varian ist ein erstrangiger Lieferant von Röhren und Digitaldetektoren für Röntgenbilder in medizinischen, wissenschaftlichen und industriellen Anwendungen. Auch liefert Varian Produkte zur Röntgenabbildung für Frachtdurchleuchtungen und industrielle Inspektionen. Varian Medical Systems hat ca. 4800 Mitarbeiter an Produktionsstandorten in Nordamerika, Europa und an seinen 60 Vertriebs- und Support-Büros weltweit. Für mehr Informationen besuchen Sie http://www.varian.com/.

Pressekontakt:

Neil Madle bei Varian Medical Systems, +44-7786-526068

Original-Content von: Varian Medical Systems, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Varian Medical Systems

Das könnte Sie auch interessieren: