Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Gruner+Jahr, STERN

17.01.2007 – 08:55

Gruner+Jahr, STERN

stern: BND-Flugzeug häufig in Asien unterwegs

    Hamburg (ots)

Mitglieder des Untersuchungsausschusses des Bundestages wollen Aufklärung über bisher geheime Flüge eines vom Bundesnachrichtendienst (BND) genutzten Dienst-Jets mit der Registriernummer D-AZEM. Das berichtet das Hamburger Magazin stern in seiner am Donnerstag erscheinenden Ausgabe. Der Abgeordnete Wolfgang Neskovic (Linkspartei) sagte dem stern, der Ausschuss müsse  sich "auf jeden Fall" mit der Flugliste beschäftigen. Max Stadler, der FDP-Obmann im BND-Untersuchungsausschuss, erwägt ebenfalls, die kompletten Fluglisten für das Jahr 2004 anzufordern. Von Januar bis Mai 2004 hatte die CIA den Neu-Ulmer Khaled El-Masri in einem Gefängnis in Afghanistan festgehalten. Der BND bestreitet bis heute jede Verwicklung in die Entführung. Nach einer dem stern vorliegenden Liste mit 135 Flügen des Jets vom Typ Falcon 900 EX, die zwischen August 2005 und Mai 2006 ange-meldet wurden, war die Maschine überraschend häufig in Asien unterwegs. So wurde die Maschine im September 2005 für eine neuntägige Reise nach Kasachstan und China benutzt. Im November 2005 fand eine mehrtägige Flugreise mit Stopps in Delhi (Indien) und Taipei (Taiwan) statt. Während des Geiseldramas um die beiden Leipziger Entführungsopfer Thomas Nitzschke und René Bräunlich im Frühjahr 2006 pendelte die Falcon vier mal zwischen München und Sulaymaniyah im Nord-Irak. Außerdem sind Flüge nach Usbekistan, Aserbeidschan, Libyen, Oman, Ägypten und in den Tschad verzeichnet. Offizieller Betreiber des BND-Jets vom Typ Falcon 900 EX ist die Firma Zeman Flugtechnik und Logistik GmbH in München. Der BND ist nach Aussagen eines Firmenmitarbeiters der einzige Nutzer des Flugzeugs.

Pressekontakt:
Für Rückfragen steht stern-Redakteur Hans-Martin Tillack unter 030 /
202 240 zur Verfügung.

Original-Content von: Gruner+Jahr, STERN, übermittelt durch news aktuell