Gruner+Jahr, STERN

Karstadt-Quelle-Chef Middelhoff kündigt im stern Stellenstreichungen beim Versandhandel an

    Hamburg (ots) - Karstadt-Quelle-Vorstandschef Thomas Middelhoff hat einen Abbau von Arbeitsplätzen in den Versandhäusern Quelle und Neckermann angekündigt. "Wir werden nicht darum herumkommen, Stellen streichen zu müssen, natürlich sozialverträglich", sagte er in einem Gespräch mit dem Hamburger Magazin stern. Der Vorstand habe sich vor kurzem "in sehr konstruktiven Gesprächen" auf ein Eckpunktepapier geeinigt. "Es geht nicht nur um Personalabbau. Wir werden ein Sanierungspaket vorlegen, das es dem Versandhandel ermöglicht, zukunftsfähig zu arbeiten", so Middelhoff zum stern.

    Bei den Kaufhäusern des Konzerns werde "an vielen Ecken" weiter umgebaut. "Grabbeltische und rote Preiskampfschilder wird es bei uns in zwei Jahren nicht mehr geben", sagte Middelhoff. "Karstadt wird hochwertiger, zu einem Konsumtempel, in dem sich die Massen verführen lassen, weil ihnen der Einkauf Spaß macht." Dazu solle auch ein einheitlicher Auftritt des Verkaufspersonals beitragen, das in Absprache mit den Betriebsräten mit schwarzen Anzügen oder Kostümen und weißen Hemden oder Blusen ausgestattet werde.

    Beschwerden von Kunden etwa über verstaubte Ware will Middelhoff künftig persönlich erfahren. "Ich bitte deshalb jeden, der vielleicht einmal nicht so gute Erfahrungen gemacht hat, sich bei mir persönlich zu melden und mir eine Mail zu schicken an kunden.middelhoff@karstadtquelle.com," so Middelhoff zum stern.

Diese Vorabmeldung ist mit Quellenangaben zur Veröffentlichung frei. Für Rückfragen: stern-Nachrichtenredaktion, Tel.: 040/3703-3555.

Original-Content von: Gruner+Jahr, STERN, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, STERN

Das könnte Sie auch interessieren: