PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Gruner+Jahr, STERN mehr verpassen.

31.08.2005 – 07:45

Gruner+Jahr, STERN

stern: Nach SEC ermitteln jetzt auch die Vereinten Nationen gegen DaimlerChrysler wegen Irak-Geschäften

    Hamburg    Hamburg (ots)

Die Vereinten Nationen (UN) ermitteln gegen DaimlerChrysler. Der Stuttgarter Automobilkonzern soll wahrend des Regimes von Saddam Hussein die UN-Sanktionen gegen den Irak gebrochen haben und in eine Bestechungsaffäre verwickelt gewesen sein, berichtet das Hamburger Magazin stern in seiner am Donnerstag erscheinenden Ausgabe.

    Dabei geht es um LKW-Exporte von DaimlerChrysler in den Irak im Rahmen des "Oil for Food"-Programms. Das Geschäft soll über die "Russian Engineering Company" in Moskau abgewickelt worden sein, die nach Informationen des US-Senats eine Schlüsselrolle beim Missbrauch des Programms spielte und über beste Verbindungen in den Kreml verfügen soll.

    In gleicher Sache ermittelt bereits die US-Börsenaufsicht SEC gegen Daimler. Wie der stern erfuhr, haben Daimler-Mitarbeiter hier bereits das Unternehmen belastende Aussagen zu Protokoll gegeben.

    DaimlerChrysler bestätigte auf Anfrage die UN-Ermittlungen, wollte aber wegen des laufenden Verfahrens keine Stellungnahme abgeben.

Diese Vorabmeldung ist mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. Für Rückfragen: stern-Redakteur Jan Boris Wintzenburg, Tel.: 040-3703-7240

Original-Content von: Gruner+Jahr, STERN, übermittelt durch news aktuell