Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Gruner+Jahr, STERN

10.11.2004 – 07:00

Gruner+Jahr, STERN

stern: Aufwärtstrend der SPD gestoppt - Union wieder im Aufwind

    Hamburg (ots)

Die Diskussion um die Verlegung des Tages der deutschen Einheit hat die SPD Sympathien gekostet. In der wöchentlichen Politumfrage des Forsa-Instituts im Auftrag des Hamburger Magazins stern und des Fernsehsenders RTL büßte die SPD im Vergleich zur Vorwoche einen Punkt ein, sie liegt jetzt bei 32 Prozent. Die Union stieg um einen Punkt auf 39 Prozent. Die Werte aller übrigen Parteien blieben unverändert: Grüne 11, FDP 8 und PDS 5 Prozent. Für "sonstige Parteien" würden sich 5 Prozent der Bürger entscheiden.     Die Idee, einen gesetzlichen Feiertag zu streichen, um so die Wirtschaft anzukurbeln, stößt bei den Deutschen generell auf große Ablehnung. In der Forsa-Umfrage für stern und RTL sprachen sich über zwei Drittel der Bürger (70 Prozent) dagegen aus. Nur ein Viertel (26 Prozent) hält es für richtig, im Interesse von mehr Wirtschaftswachstum auf einen Feiertag zu verzichten.

    Wenn denn ein Feiertag abgeschafft werden sollte, meinen 23 Prozent der Bundesbürger, es könnte der "Tag der Arbeit" am 1. Mai sein. Jeweils 16 Prozent nannten in der Umfrage den 3. Oktober oder Christi Himmelfahrt. 12 Prozent sprachen sich für den Pfingstmontag aus, 8 Prozent für den Karfreitag, 5 Prozent nannten den Ostermontag.

    Datenbasis für Parteipräferenz: 2508 repräsentativ ausgewählte Bundesbürger zwischen dem 1. und 5. November. Statistische Fehlertoleranz: +/- 2,5 Prozentpunkte. Datenbasis für Feiertagsfrage: 1001 repräsentativ ausgewählte Bundesbürger am 5. November. Statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte Auftraggeber: stern und RTL. Quelle: Forsa.

    Diese Vorabmeldung ist mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Für Rückfragen: stern-Redakteur Matthias Weber, Tel.: 040/3703-4409 oder 0171-531 57 59

Original-Content von: Gruner+Jahr, STERN, übermittelt durch news aktuell