Das könnte Sie auch interessieren:

"Die Geissens" werden in den Adelsstand gehoben

München (ots) - "Die Geissens" zwischen Obertauern und Paris - Neue Doppelfolge über Deutschlands wohl ...

Premiere bei AIDA: Erstanlauf in Kapstadt mit AIDAaura / AIDA erweitert ab Dezember 2019 Programm mit 14-tägiger Route "Südafrika & Namibia" mit AIDAmira

Rostock (ots) - Am Morgen des 11. Januar 2019 erreichte AIDAaura den Hafen von Kapstadt. Als erstes Schiff der ...

Handball-WM 2019: Deutschland gegen Frankreich am Dienstag live im ZDF

Mainz (ots) - Nach den beiden überzeugenden Auftritten gegen Korea und Brasilien sowie dem heutigen Spiel gegen ...

29.09.2004 – 09:01

Gruner+Jahr, STERN

stern: Korruptionsskandal um EU-Balkanagentur weitet sich aus

    Hamburg (ots)- Der Korruptionsskandal um einen Großauftrag der EU
an Siemens und die Duisburger Firma Lurgi Lentjes Service (LLS)
weitet sich aus. Wie das Hamburger Magazin stern in seiner neuen, am
Donnerstag erscheinenden Ausgabe berichtet, hat LLS neben vermuteten
Schmiergeldern an einen EU-Bediensteten auch hohe Provisionen an
einen weiteren ehemaligen Mitarbeiter der EU-Agentur für den
Wiederaufbau des Balkans gezahlt. Der 56-jährige Franko-Brite Louis
Jourdan erhielt nach stern-Informationen 498000 Euro für die
Vermittlung des 49,8-Millionen-Euro-Vertrages für die
Wiederinstandsetzung des Kraftwerkes Nikola Tesla A3 bei Belgrad.
    
    Wegen des Verdachts der Korruption durchsuchten vorige Woche
Polizeibeamte die Duisburger LLS-Zentrale, die Büros der Karlsruher
Siemens-Filiale "Siemens Power Generation" sowie Privatwohnungen von
Firmenmitarbeitern. Die Staatsanwaltschaft wirft Mitarbeitern von
Siemens und LLS vor, dem ehemaligen EU-Bediensteten David Williams
einen Jaguar und Bargeld bezahlt zu haben.
    
    Bestätigt sich der Korruptionsverdacht, drohen Siemens und Lurgi
nach stern-Informationen schwere Sanktionen der EU. Brüssel müsste
die Firmen laut Haushaltsordnung von künftigen Ausschreibungen
ausschließen.
    
    Diese Vorabmeldung ist mit Quellenangabe zur Veröffentlichung
frei.
    
    
ots Originaltext: stern
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Für Rückfragen:
stern-Redakteur
Hans-Martin Tillack,
Tel. 0171-5425274

Original-Content von: Gruner+Jahr, STERN, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Gruner+Jahr, STERN
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, STERN