Das könnte Sie auch interessieren:

ZDF bei GOLDENER KAMERA 2019 erfolgreich

Mainz (ots) - Der ZDF-Film "Aufbruch in die Freiheit" ist am Samstag, 30. März 2019, in Berlin mit der ...

Discovery startet neue Marke in Deutschland: HOME & GARDEN TV, ab 06. Juni 2019 im Free-TV und auf digitalen Verbreitungswegen

München (ots) - - HOME & GARDEN TV ist die erste Adresse im TV für alle Themen rund um Häuser, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Gruner+Jahr, STERN

28.01.2004 – 09:30

Gruner+Jahr, STERN

stern: Niederländische KZ-Gedenkstätte verlangt Eintritt

    Hamburg (ots)

Ein Besuch im ehemaligen KZ Herzogenbusch südlich
von Utrecht kostet nach einem Bericht des Hamburger Magazins stern ab
dem 1. Februar vier Euro Eintritt. Laut stern stößt die Regelung auf
vehemente Proteste. Bislang war das Lager gratis zu besichtigen. Weil
aber das Kulturministerium die Zuschüsse kürzt, verlangt die
Gedenkstätte nun den Beitrag zur Kostendeckung. Empört sind vor allem
Ex-Häftlinge, die das auch KZ Vught genannte Lager überlebten. Ein
Besuch zum Gedenken von Toten dürfe kein Geld kosten: "Ein KZ ist
kein Freizeitpark oder Tiergarten", so ein Sprecher des
Aktionskomitees "Freunde des KZ Vught" zum stern.  
    
    Zwischen Januar 1943 und September 1944 waren in  Herzogenbusch
insgesamt 31000 jüdische Männer, Frauen und Kinder sowie
Widerstandskämpfer inhaftiert. Die meisten wurden in
Vernichtungslager im Osten transportiert.
    
    Das Aktionskomitee will laut stern nun die Niederländer zu Spenden
aufrufen und eine Subvention beim deutschen Innenministerium
beantragen.
    
    Diese Vorabmeldung ist mit Quellenangabe zur Veröffentlichung
frei.
    
ots Originaltext: stern
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Für Rückfragen steht Ihnen stern-Redakteur Albert Eikenaar zur
Verfügung, Tel.: 0031 - 31 731 29 16

Original-Content von: Gruner+Jahr, STERN, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Gruner+Jahr, STERN
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung