Das könnte Sie auch interessieren:

Frauenfußball-WM 2019: Deutschland - Spanien live im ZDF

Mainz (ots) - Die DFB-Auswahl trifft im zweiten WM-Gruppenspiel am Mittwoch, 12. Juni 2019, auf das Team aus ...

Summer Class 2019: news aktuell Academy startet praxisnahes zweitägiges Weiterbildungsformat

Hamburg (ots) - Am 9. und 10. Juli findet die erste "Summer Class" der news aktuell Academy statt. An ...

Sommergefühl der besonderen Art / Eurojackpot geht mit 55,3 Millionen Euro in die Tschechische Republik

Münster (ots) - Am Freitag (14.06.2019) ging es bei der Lotterie Eurojackpot um einen Jackpot von mehr als 50 ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Gruner+Jahr, STERN

30.10.2002 – 09:30

Gruner+Jahr, STERN

stern-Recherchen bringen Naziverbrecher Bikker vor Gericht

    Hamburg (ots)

Der  vermutlich letzte Prozess gegen einen noch
lebenden SS-Angehörigen wird vor dem Landgericht Hagen stattfinden.
Angeklagt ist der  87-jährige Herbertus Bikker. Er wird beschuldigt,
im November 1944 den holländischen Widerstandskämpfer Jan Houtman
ermordet zu haben.  
    
    Bikker, holländischer Freiwilliger bei der Waffen-SS und später
Zugwachtmeister der Ordnungspolizei in Holland, war für den Mord 1949
in den Niederlanden zunächst zum Tode und in der Berufung zu
lebenslänglicher Haft verurteilt worden. Zusammen mit sechs anderen
Kriegsverbrechern gelang ihm 1952 die Flucht aus dem Gefängnis in
Breda. Die "Sieben von Breda" flohen nach Deutschland, wo sie
lediglich wegen illegalen Grenzübertritts zu einer Ordnungsstrafe
verurteilt wurden.
    
    Bikker, der als Nazi-Kollaborateur durch einen "Führererlass" die
deutsche Staatsangehörigkeit erhalten hatte, konnte daher nicht an
die Niederlande ausgeliefert werden.  Von stern-Redakteuren 1997
u.a. mit dem Mord an Houtman  konfrontiert, gestand der auch als
"Schlächter von Ommen" bekannte Bikker  erstmals: "Und dann hab ik
ihm den Gnadenschuss gegeben."  Das Mordgeständnis rief die
Staatsanwaltschaft auf den Plan.
    
    Aufgrund des stern-Berichts vom 13. November 1997  nahm
Oberstaatsanwalt Ulrich Maaß von der Zentralstelle für
nationalsozialistische Massenverbrechen in Dortmund die Ermittlungen
wieder auf und erhob jetzt Anklage wegen Mordes an Jan Houtmann.
    
    Den stern-Bericht von 1997 finden Sie online unter
www.stern.de/bikker
    
ots Originaltext: stern
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Für Nachfragen wenden Sie sich bitte an stern-Redakteur
Werner Schmitz im stern-Büro Düsseldorf, Tel. 0211-35595959

Original-Content von: Gruner+Jahr, STERN, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Gruner+Jahr, STERN
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung