Gruner+Jahr, STERN

stern: US-Angriffsziele auf CD versteigert

stern: US-Angriffsziele auf CD versteigert

      - Querverweis: Bild ist abrufbar unter:        
         http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs    


    Hamburg (ots) - Im europäischen Hauptquartier der US-Streitkräfte,
dem "US European Command" in Stuttgart, gibt es offenbar Mängel im
Umgang mit militärischen Geheimnissen. Wie das Hamburger Magazin
stern in seiner neuen Ausgabe berichtet, gelangte eine von dem
US-Hauptquartier erstellte CD der Geheimhaltungsstufe "Nato Secret"
an die Öffentlichkeit, die 53 potenzielle Angriffsziele in  Bosnien,
Serbien und Montenegro detailliert beschreibt. Ein Hertener
Computerbastler fand den brisanten Datenträger in einem Laptop, das
er im Internet ersteigert hatte. Der Finder zahlte dafür 118 Mark an
einen Schweinfurter Anbieter, der den Computer "aus Armeebeständen"
ersteigert haben will.
    
    Bei der goldschimmernden CD handele es sich offenkundig um
"Originalmaterial", sagte ein hochrangiger Militärvertreter dem
stern. Es sei "mit Sicherheit ein eklatanter Sicherheitsverstoß",
dass die Scheibe im Internet zu haben war. Dass auch Ziele in
befreundetem bosnischen Gebiet gespeichert wurden, sei andererseits
nicht ungewöhnlich, sagte ein Experte dem stern. Dies werde für den
Fall gemacht, dass feindliche Truppen dorthin "durchbrechen".
    
    Die CD enthält Koordinaten, Luftfotos und Karten von
Raketenstellungen, Flughäfen, Antennenanlagen und Kasernen. Außerdem
ist die Lage von Kraftwerken und Brücken in den drei Balkan-Ländern
gespeichert. Die Zieldateien wurden von April bis September 1998
erstellt und offenbar im Februar 1999, also kurz vor Beginn des
Kosovo-Krieges gegen Serbien, auf CD gebrannt.
    
    Diese Vorabmeldung ist mit Quellenangabe stern zur
Veröffentlichung frei.
    
ots Originaltext: stern
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen:
stern-Nachrichtenredaktion,
Tel. 040/3703-3558

Original-Content von: Gruner+Jahr, STERN, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, STERN

Das könnte Sie auch interessieren: