Gruner+Jahr, STERN

stern: Vier-Tage-Woche bei Daimler-Chrysler geplant

stern:  Vier-Tage-Woche bei Daimler-Chrysler geplant

      - Querverweis: Bild ist abrufbar unter:        
         http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs    

    Hamburg (ots) - Eine Auftragsflaute zwingt Daimler-Chrysler nach
Informationen des Hamburger Magazins stern, die Produktion von
Nutzfahrzeugen herunterzufahren. Das Unternehmen bestätigte gegenüber
dem stern, dass in Wörth bei Karlsruhe von Anfang Januar bis Ende
Februar 2002 etwa 10 000 Mitarbeiter nur noch vier Tage die Woche
arbeiten sollen. Der örtliche Betriebsrat hat bereits zugestimmt.
Aufgrund der flexiblen Arbeitszeitgestaltung bleiben die Gehälter
aber vorerst unverändert.
    
    Die Lkw-Aufträge sind um bis zu 20 Prozent zurückgegangen. Ähnlich
schlecht sieht die Auftragslage für Omnibusse aus. Nach
stern-Informationen aus Betriebsratskreisen denkt der Konzern bei der
Busproduktion an einen sozialverträglichen Personalabbau.
Gleichzeitig soll den rund 8000 Beschäftigten ebenfalls vorübergehend
die Vier-Tage-Woche drohen. Daimler-Chrysler wollte auf Nachfrage des
stern diese Pläne nicht bestätigen: Sie stünden, so ein Sprecher,
derzeit nicht zur Diskussion. Bestätigt wurde aber, dass die
Entwicklungsabteilung mit derzeit rund 300 Beschäftigten von
Stuttgart auf die Produktionsstandorte Ulm und Mannheim verlagert
wird.
    
    Diese Meldung ist unter der Quellenangabe stern zur
Veröffentlichung frei.
    
    
ots Originaltext: stern
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Rückfragen:
stern-Mitarbeiter Rainer Nübel,
Tel. 0172-904 52 41

Original-Content von: Gruner+Jahr, STERN, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, STERN

Das könnte Sie auch interessieren: