Gruner+Jahr, STERN

stern-Ausstellung "DAS BILD VOM MENSCHEN - die besten Fotos aus 50 Jahren stern " ab 30. März im Schloss Heidelberg

    Hamburg (ots) -
    
    Fotografische Leistungsschau der letzten fünf Jahrzehnte mit
    stern-Bildern von 160 Fotografen
    
    Der stern und die Staatlichen Schlösser und Gärten
Baden-Württemberg präsentieren vom 30. März bis zum 27. Mai 2001 die
Fotoausstellung "Das Bild vom Menschen". Die Ausstellung mit mehr als
350 Bildern ist eine fotografische Leistungsschau und eine Hommage
des stern an die Fotografen, die seine herausragende Bildsprache in
den vergangenen Jahrzehnten mit geprägt haben - unter anderen Rolf
Gillhausen, Helmut Newton, Thomas Höpker, Robert Lebeck, Volker Hinz,
Max Scheler, Stefan Moses, James Nachtwey, Michel Comte, Peter
Lindbergh, Anton Corbjin, Sebastiao Salgado und Hans-Jürgen Burkard.
    
    Die Ausstellung, in deren Mittelpunkt der Mensch in all seinen
existentiellen Bedingungen steht, wurde bereits mit großem Erfolg in
Köln, Hamburg, Berlin und im vergangenen Jahr im Museum "Casal
Solleric" in Palma de Mallorca gezeigt - mehr als hunderttausend
Besucher haben die Ausstellung bisher gesehen.
    
    Im Tagesgeschäft des stern  machen die neuesten Fotos stets ihre
Vorgänger zu Altpapier: Aktualität hat hier Vorrang. Der museale
Kontext hingegen hält die Zeit an und verstärkt den Symbolcharakter
des einzelnen fotografischen Bildes. Zeitgeschehen wird zur
Geschichte, die der 1948 gegründete stern während eines halben
Jahrhunderts mitgeschrieben hat, dokumentiert in Bildreportagen.
    
      Das "Bild vom Menschen" ist zugleich die facettenreiche
Geschichte der Fotografie nach dem Zweiten Weltkrieg. Stille und
spektakuläre Bilder berichten von Leben und Tod, Freuden und Leiden,
Schönheit und Gefahren dieser Welt, und formen das Bild vom Menschen
mit. Eine sich historisch wandelnde Bildsprache belegt die
Entwicklungs- und Wandlungsfähigkeit des Mediums. Schwarzweiß und
Farbe stehen sich gleichberechtigt gegenüber. Entscheidend sind der
dokumentarische Gehalt und die Wahrheit der Bilder im Strom der
Ereignisse.
    
    Die Fotos erzählen dem Betrachter mit einem Blick eine Geschichte
und wecken seine Emotionen. Viele von ihnen wurden Teil des
kollektiven Gedächtnisses. In der Ausstellung sind auch harte und
verstörende Bilder zu sehen. Oft provozierten sie die Frage: "Darf
man so ein Foto zeigen?" Darauf hat der stern immer klar und
eindeutig geantwortet: "Man muss sogar!"
    
    Das aktuelle Wochenmagazin stern  gehört bis heute zu den wenigen
europäischen Zeitschriften, die dem Bild so großzügig Raum geben:
authentische Porträts der Großen dieser Welt, beklemmende Bilder von
Krieg und Elend, beeindruckend schöne Landschaften in aller Welt,
aufregende Models - Highlights der Foto-Essays und der
Reportagefotografie
    
    Der herausragende Anspruch des Magazins an seine Bildsprache
spiegelt sich in den Auszeichnungen des deutschen und des
europäischen Art Directors Club (ADC) wieder: seit 1980 wurde der
stern mehr als 300 mal prämiert.
    
    "Das Bild vom Menschen - die besten Fotos aus 50 Jahren stern "
    30. März bis 27. Mai 2001 im Schloss Heidelberg,
    Ott-Heinrichsbau, Schlosshof, Heidelberg
    Öffnungszeiten: Dienstag-Sonnabend 11-19 Uhr
    
ots Originaltext: stern
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Für Rückfragen:

Nicole Heinicke
stern  Presse + Öffentlichkeitsarbeit
Telefon 040 - 3703 3920
Fax        040 - 3703 5741

oder
Galerie SIGNUM, Winfried Heid
Telefon 06221 - 45 14 90
Fax        06221 - 45 14 91

Original-Content von: Gruner+Jahr, STERN, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, STERN

Das könnte Sie auch interessieren: