Das könnte Sie auch interessieren:

Hypebeasts 2018: Was ist noch heiß, was verbrannt? - Neue Ausgabe von treibstoff: Das Magazin von news aktuell

Hamburg (ots) - Die neue Ausgabe von treibstoff ist erschienen (4/18). Im Magazin der dpa-Tochter news ...

Neuer Opel Zafira Life: So clever kann groß sein

Rüsselsheim (ots) - - In neuer Dimension: Die nächste Generation des Großraum-Pkw fährt vor - In ...

Big Bang zum Abschluss: Wer gewinnt das Finale der ProSieben-Show "Masters of Dance"?

Unterföhring (ots) - Wer gewinnt die ProSieben-Show "Masters of Dance"? Im großen Finale am Donnerstag, 10. ...

11.10.2000 – 07:00

Gruner+Jahr, STERN

stern: Kanzlei des Liechtensteiner Treuhänders Batliner in Leuna-Affäre verwickelt

  • Bild-Infos
  • Download

    - Querverweis: Bild wird über obs versandt und ist abrufbar unter:
        http://recherche.newsaktuell.de/galerie.htx?type=obs

    Hamburg (ots)

In der Leuna-Affäre sind die Ermittler in Liechtenstein auf eine heiße Spur gestoßen. Sie führt in die Kanzlei des Vaduzer Treuhänders Herbert Batliner, einem Vertrauten von Ex-Kanzler Helmut Kohl, berichtet das Hamburger Magazin stern in seiner aktuellen Ausgabe. Danach stehen die beiden Batliner-Partner Kurt Alig und Hans Gassner im Verdacht, bei der Tarnung von Schmiergeld-Zahlungen im Leuna-Fall geholfen zu haben.

    Nach neuesten Erkenntnissen soll der per Haftbefehl gesuchte Holger Pfahls, Ex-Staatssekretär im Bundesverteidigungsministerium, mit Hilfe der beiden Anwälte heimlich Leuna-Gelder kassiert haben. Nach Informationen des stern sind Alig und Gassner Treuhänder der panamesischen Firma Folden Properties Inc.. Auf deren und den Konten der Panama-Firma Sildon Enterprises Inc. gingen zwischen 1992 und 1994 bei der Banque International à Luxembourg insgesamt sechs Millionen Mark ein. Die Beträge stammten von dem ehemaligen Elf-Lobbyisten Dieter Holzer, der für das Zustandekommen des Raffinerie-Projekts Leuna rund 161 Millionen Francs Provision erhalten hatte. Untersuchungsrichter in Genf und Paris glauben, dass über die beiden Panama-Firmen auch Schmiergelder an deutsche Politiker geflossen sind. Der in die Affäre um das Thyssen-Panzergeschäft mit Saudi Arabien verwickelte Pfahls ist nach dem Verdacht der Ermittler auch Begünstigter der beiden Briefkasten-Firmen in Panama.

ots Originaltext: stern
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de


Für Rückfragen: stern-Redakteure Leo Müller und Richard Rickelmann,
Tel. 0211/35 59 59 20

Original-Content von: Gruner+Jahr, STERN, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Gruner+Jahr, STERN
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung