Gruner+Jahr, STERN

stern: Prodi und Kinnock streiten über Personal

    Hamburg (ots) -

    - Querverweis: Bild ist abrufbar unter:
        http://recherche.newsaktuell.de/galerie.htx?type=obs

    Entgegen den Dementis der vorvergangenen Woche gibt es wachsende Spannungen zwischen EU-Kommissionspräsident Romano Prodi und Personalkommissar Neil Kinnock. Der Brite Kinnock ist nach Informationen des Hamburger Magazins stern verärgert, weil der aus Italien stammende Präsident sich immer handfester für die Besetzung hoher Beamtenposten mit Landsleuten einsetze. So unterstützt Prodi nach Informationen des stern die Nominierung seiner Landsmännin Maria Pia Filippone zur Vize-Generalsekretärin der Kommission. Die langjährige Brüsseler Beamtin stieß dagegen bei Kinnock auf Widerstand.

    Bei der Suche nach einem neuen Chef-Rechnungsprüfer - ein Schlüsselposten in Kinnocks Kommissionsreform - setzte Prodi nach Informationen des stern gegen den Willen des Briten ein ausgedehntes Ausschreibungsverfahren durch. Der Personalkommissar wollte die Stelle freihändig und befristet besetzen, um Zeit zu gewinnen.

    Prodi hatte bereits - vergebens - versucht, seinen alten Freund Paolo De Castro als Generaldirektor für Landwirtschaft nach Brüssel zu holen. Dafür avancierte Prodis Vize-Kabinettschef Fabio Colasanti zum Generaldirektor für Unternehmen.

ots Originaltext: stern
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Für Rückfragen steht stern-Redakteur Hans-Martin Tillack zur
Verfügung, Tel. 0032 / 2 / 285 09 29.

Original-Content von: Gruner+Jahr, STERN, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, STERN

Das könnte Sie auch interessieren: