Gruner+Jahr, STERN

"Es wäre immer weitergegangen"
stern-Interview mit Gregor Gysi über seinen Rückzug ins Private und die Zukunft der PDS

    Hamburg (ots) - Überwiegend Erleichterung und "ein bisschen auch
schlechtes Gewissen" bekannte PDS-Fraktionschef Gregor Gysi in einem
Interview mit dem Hamburger Magazin stern habe er nach seiner
Rücktrittsentscheidung. Aber auch Abschiedstränen der Delegierten auf
dem Parteitag hätten ihn nicht umstimmen können. "Die historische
Aufgabe, die ich zu leisten hatte, ist in Sack und Tüten. Die PDS ist
in die Gesellschaft der Bundesrepublik eingebracht." Sein Rücktritt
und der von Parteichef Lothar Bisky sei für die Partei eine neue
Chance. "Die Leute, die nun aus der zweiten Reihe in die erste
rücken, müssen von Anfang an klarmachen, dass in der PDS nicht alles
geht", sagte Gysi.
    
    Den Rückzug habe er jetzt verkündet, da er sonst 2002 wieder hätte
antreten müssen. "Es wäre immer weitergegangen. Das wollte ich nicht
mehr." Außerdem, so Gysi, müsse man eine solche Entscheidung noch zu
einem Zeitpunkt treffen, "wo dies vielen leidtut". Zu seinen
beruflichen Plänen wollte sich der gelernte Rinderzüchter und Anwalt
im stern-Gespräch nicht festlegen: "Ich beginne gerade erst für
solche Überlegungen frei zu werden im Kopf. Es spricht wohl mehr für
den Anwalt. Aus dem anderen Beruf bin ich noch länger raus.
Vielleicht mache ich auch was ganz anderes. Mal sehen." Die Publicity
werde er in Zukunft nicht vermissen. "Mein Maß an Öffentlichkeit für
meine Person ist langsam gedeckt. Ich steh doch schon im Lexikon."
    
ots Originaltext: sterm
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de


Für Rückfragen steht stern-Redakteuer Dieter Krause, Tel.
030/20224235 zur Verfügung.

Original-Content von: Gruner+Jahr, STERN, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, STERN

Das könnte Sie auch interessieren: