Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von BEITEN BURKHARDT Rechtsanwaltsgesellschaft mbH mehr verpassen.

09.03.2020 – 11:16

BEITEN BURKHARDT Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Tabletten aus dem Drucker: BEITEN BURKHARDT berät MERCK bei Innovationsprojekt

Ein Dokument

Das Wissenschafts- und Technologieunternehmen Merck hat eine Kooperationsvereinbarung mit dem 3D-Druckspezialisten AMCM (Starnberg) geschlossen. Die Unternehmen wollen gemeinsam 3D-gedruckte Tabletten entwickeln und erarbeiten derzeit eine GMP-konforme (Good Manufacturing Practice) Tablettenformulierung und die Herstellung von Prüfpräparaten für klinische Studien. Später sollen Dienstleistungen für die Produktion im industriellen Maßstab folgen.

Ich freue mich, Ihnen hiermit unsere aktuellste Pressemitteilung zukommen zu lassen. Für Statements oder weitere Informationen steht Ihnen Dr. Holger Weimann gerne zur Verfügung.

***

München, 9. März 2020 – Das Wissenschafts- und Technologieunternehmen Merck hat eine Kooperationsvereinbarung mit dem 3D-Druckspezialisten AMCM (Starnberg) geschlossen. Die Unternehmen wollen gemeinsam 3D-gedruckte Tabletten entwickeln und erarbeiten derzeit eine GMP-konforme (Good Manufacturing Practice) Tablettenformulierung und die Herstellung von Prüfpräparaten für klinische Studien. Später sollen Dienstleistungen für die Produktion im industriellen Maßstab folgen.

Ein standortübergreifendes Team um die Beiten Burkhardt Partner Dr. Holger Weimann und Dr. Andreas Lober hat Merck bei der Kooperationsvereinbarung, die für den Markt einen Riesenschritt in Richtung Digitalisierung bedeutet, rechtlich umfassend beraten.

Das Innovation Center von Merck am Konzernsitz in Darmstadt arbeitet in Projektteams an der Entwicklung und Skalierung von Ideen zur Erschließung neuer Geschäfte innerhalb und außerhalb der aktuellen Tätigkeitsgebiete seiner drei Unternehmensbereiche Healthcare, Life Science und Performance Materials. Die Kooperation mit AMCM, ein Schwesterunternehmen des Weltmarktführers im 3D-Druck Laser Sintering im Pulverbettverfahren, EOS, ebnet den Weg für die Tablettenproduktion der nächsten Generation mit Hilfe von 3D-Druckverfahren. Die Herstellung von Tabletten kann dadurch beschleunigt und kostengünstiger werden.

Die Vision besteht darin, eine flexible und nachhaltige lokale Produktion von Tabletten zu ermöglichen, die spezifischen Marktanforderungen Rechnung trägt und auf die Bedürfnisse der Patienten zugeschnitten werden kann.

BEITEN BURKHARDT: Die Partner Dr. Holger Weimann (IT/IP, München), Dr. Andreas Lober (IT/IP, Frankfurt am Main, beide Federführung), Katharina Mayerbacher (IT/IP, München), Wojtek Ropel (IT/IP, Frankfurt am Main), Christoph Heinrich (Kartellrecht, München).

MERCK KGaA: Dr. Christoph Hüls (Project Lead/Intrapreneur), Dr. Marco Rau (Head of Legal Team Strategy & Transformation, Group Legal Services), Stefan Greening (Commercial/IT, Legal Team Strategy & Transformation, Group Legal Services).

***

Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Frauke Reuther
Manager Kommunikation
BEITEN BURKHARDT
Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Mainzer Landstraße 36
60325 Frankfurt am Main
Tel: +49-69-756095-570
Fax: +49-69-756095-512
mailto:frauke.reuther@bblaw.com
http://www.beitenburkhardt.com