Daiichi Sankyo Europe GmbH

DAIICHI SANKYO eröffnet Hauptstadtbüro im Zentrum Berlins
Dr. Joachim Haes repräsentiert japanischen Pharmakonzern gegenüber Politik und Gesundheitswesen

Die Leitung des Büros übernimmt Dr. Joachim Haes (35). Der Diplom-Volkswirt kommt vom Branchenverband der forschenden Pharma-Unternehmen vfa. Die Repräsentanz in der Ebertstraße 2 liegt mitten im Parlaments- und Regierungsviertel, zwischen Potsdamer Platz und Reichstag. Die Verwendung dieses Bildes ist... mehr

Berlin/München (ots) - DAIICHI SANKYO ist ab sofort mit einer eigenen Konzern-Repräsentanz im Zentrum Berlins vertreten. Mit der Einrichtung des Hauptstadtbüros will das drittgrößte japanische pharmazeutische Unternehmen, das in Deutschland über 1.000 Mitarbeiter beschäftigt, den Kontakt zu Entscheidern in Politik und Gesundheitswesen aufrecht erhalten und weiter ausbauen. Daneben koordiniert das Büro die Zusammenarbeit mit Verbänden, Krankenkassen und Selbstverwaltung, die in immer stärkerem Maße ihre Aktivitäten in der Bundeshauptstadt konzentrieren. "Für ein globales Unternehmen, das innovative Arzneimittel erforscht und vertreibt, ist es unerlässlich, in Berlin präsent zu sein und die Erfahrungen in die gesellschaftliche und gesundheitspolitische Diskussion einzubringen", so Ralf Göddertz, Geschäftsführer der DAIICHI SANKYO DEUTSCHLAND GmbH. Die Eröffnung eines eigenen Büros spiegelt die gewachsene Bedeutung der Politik für die Gestaltung des Gesundheitswesens wider, aber auch die immer größere Bedeutung Berlins für andere wichtige Zielgruppen von DAIICHI SANKYO.

Die Leitung des Büros übernimmt Dr. Joachim Haes (35). Der Diplom-Volkswirt kommt vom Branchenverband der forschenden Pharma Unternehmen vfa. Die Repräsentanz in der Ebertstraße 2 liegt mitten im Parlaments- und Regierungsviertel, zwischen Potsdamer Platz und Reichstag.

Über DAIICHI SANKYO

DAIICHI SANKYO ist ein weltweit tätiges Pharmaunternehmen, das sich mit der Erforschung und dem Vertrieb innovativer Arzneimittel befasst. Der Konzern ist 2005 aus der Fusion der japanischen Traditionskonzerne Daiichi und Sankyo entstanden. Mit einem Jahresumsatz von fast 5,9 Milliarden Euro im Geschäftsjahr 2008 gehört DAIICHI SANKYO zu den 20 führenden Pharmaunternehmen der Welt. Die Konzernzentrale des Unternehmens ist in Tokio, die Deutschland- und Europazentrale in München. Einer der zentralen globalen Produktionsstandorte des Konzerns befindet sich im bayerischen Pfaffenhofen und damit ebenfalls in Deutschland. In seinen Forschungsaktivitäten konzentriert sich das Unternehmen auf die Bereiche Herz/Kreislauf, Hämatologie, Metabolismus und Krebs. Ziel ist es, Arzneimittel zu entwickeln, die als "beste" in ihrer Klasse gelten oder eine neue Wirkstoffklasse begründen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.daiichi-sankyo.de

Pressekontakt:

DAIICHI SANKYO DEUTSCHLAND GmbH
Christina Krahnke
Corporate Communication
Tel +49(0)89/78 08-631
Mobil: 0172/83 80 462
christina.krahnke@daiichi-sankyo.de

DAIICHI SANKYO EUROPE GmbH
Thorsten Schüller
Media Relations
Tel +49(0)89/78 08-657
Mobil: 0172/ 82 45 730
thorsten.schueller@daiichi-sankyo.eu

Original-Content von: Daiichi Sankyo Europe GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Daiichi Sankyo Europe GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: