Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Daiichi Sankyo Europe GmbH mehr verpassen.

02.03.2009 – 10:45

Daiichi Sankyo Europe GmbH

DAIICHI SANKYO übernimmt in Italien kardiovaskulären Außendienst von Merck Serono
42 neue Mitarbeiter zur Sicherung des Unternehmenswachstums

München/Rom (ots)

Der japanische Pharmakonzern DAIICHI SANKYO verstärkt seinen Außendienst in Italien. Mit Wirkung vom 1. März hat die Tochtergesellschaft des drittgrößten japanischen Medikamentenherstellers von Merck Serono 42 Beschäftigte übernommen, davon 36 Außendienstmitarbeiter. Damit wächst der Außendienst von DAIICHI SANKYO in Italien auf 190 Personen an.

Darüber hinaus erwirbt DAIICHI SANKYO von Merck Serono die Marketingrechte für die beiden Produkte Congescor® und Pluscor®. Diese sind führende Marken im Bereich der Herzinsuffizienz sowie des Bluthochdrucks und basieren auf dem Wirkstoff Bisoprolol. Der Umsatz beider Medikamente zusammen beträgt in Italien jährlich rund 14 Millionen Euro. Aufgrund dieses Geschäftes verfügt DAIICHI SANKYO künftig über eines der umfangreichsten kardiovaskulären Produktportfolios in Italien.

Die Vereinbarung ist bereits die fünfte dieser Art zwischen DAIICHI SANKYO und Merck Serono innerhalb von sieben Monaten. In Deutschland hatte der japanische Pharmakonzern im August vergangenen Jahres den Primary-Care-Außendienst für niedergelassene Ärzte von der Merck Pharma GmbH übernommen. In der Türkei hat DAIICHI SANKYO im November 2008 den Außendienst für kardiometabolische Produkte sowie die Produktfamilie Concor zur Behandlung von Bluthochdruck und Glucophage zur Behandlung von Diabetes von Merck erworben. Wenig später folgte eine ähnliche Transaktion in Irland. In Frankreich ist Anfang Januar der gesamte Außendienst des Geschäftsbereichs kardiometabolische Produkte der Firma Merck Lipha Santé auf DAIICHI SANKYO übergegangen. Von der Vereinbarung zwischen der französischen Tochtergesellschaft des japanischen Pharmakonzerns und der französischen Tochter von Merck Serono waren mehr als 200 Mitarbeiter betroffen.

Entgegen dem weltweit im Pharmabereich zu beobachtenden Trend zum Abbau von Arbeitsplätzen im Vertrieb wird DAIICHI SANKYO mit dem Abkommen in Italien seine Mitarbeiterzahl in Europa nun erneut deutlich erweitern.

"Italien ist ein wichtiger Markt für DAIICHI SANKYO in Europa. Mit OLMETEC® und EVISTA® vermarkten wir dort umsatzstarke und patentierte Arzneimittel zur Bekämpfung von Bluthochdruck beziehungsweise Osteoporose. Weitere Produkte gegen kardiovaskuläre Erkrankungen und Thrombosen wollen wir auf den Markt bringen. Dazu brauchen wir hochqualifizierte Mitarbeiter für unseren Außendienst", erklärt Reinhard Bauer, Vorsitzender der Geschäftsführung von DAIICHI SANKYO EUROPE. "Die Übernahme eines eingespielten und im Bereich von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Stoffwechselprodukten erfahrenen und nachgewiesenermaßen erfolgreichen Außendienstes ist eine exzellente Gelegenheit, um den großen Bedarf an zusätzlichen Mitarbeitern zu decken", so Bauer weiter.

Der Konzern setzt damit in schnellen Schritten seine selbst gesteckten strategischen Unternehmensziele um. DAIICHI SANKYO will bis 2015 auch in Europa zu den führenden Pharmaunternehmen gehören. Dazu sollen die derzeitigen Umsatzrelationen umgekehrt werden: Zurzeit werden etwa 60 Prozent des Konzernumsatzes in Japan erwirtschaftet. Bis 2015 sollen bei entsprechendem Umsatzwachstum mindestens 60 Prozent des Konzernumsatzes außerhalb Japans realisiert werden.

Über DAIICHI SANKYO

DAIICHI SANKYO ist ein weltweit tätiges Pharmaunternehmen, das sich mit der Erforschung und dem Vertrieb innovativer Arzneimittel befasst. Der Konzern ist 2005 aus der Fusion der japanischen Traditionskonzerne Daiichi und Sankyo entstanden. Mit einem Jahresumsatz von über 5,4 Milliarden Euro im Geschäftsjahr 2007 gehört DAIICHI SANKYO zu den führenden 20 Pharmaunternehmen der Welt. Die Konzernzentrale des Unternehmens befindet sich in Tokio, die Deutschland- und Europazentrale in München. Einer der zentralen globalen Produktionsstandorte des Konzerns befindet sich im bayerischen Pfaffenhofen und damit ebenfalls in Deutschland. In seinen Forschungsaktivitäten konzentriert sich das Unternehmen auf die Bereiche Herz/Kreislauf, Hämatologie, Diabetes, Antiinfektiva und Krebs. Ziel ist es, Arzneimittel zu entwickeln, die als beste in ihrer Klasse gelten oder eine neue Wirkstoffklasse begründen. Weitere Informationen finden Sie unter www.daiichi-sankyo.eu

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Presseinformation enthält Annahmen, Erwartungen und Prognosen zur zukünftigen Entwicklung der Branche und des rechtlichen und wirtschaftlichen Rahmens der DAIICHI SANKYO EUROPE GmbH. Diese Annahmen, Erwartungen und Prognosen sind unsicher und unterliegen jederzeit einem Änderungsrisiko, insbesondere den üblichen Risiken globaler Pharmaunternehmen wie Auswirkungen von Produkt- und Rohstoffpreisen, Arzneimittelsicherheit, Wechselkursschwankungen, staatlichen Vorschriften, Arbeitsbeziehungen, Steuern, politische Instabilität und Terrorismus sowie das Ergebnis anhängiger Forderungen und staatlicher Untersuchungen, die das Unternehmen betreffen. Alle in diesem Magazin enthaltenen zukunftsweisenden Aussagen gelten zum Datum ihrer Veröffentlichung. Sie stellen keine Gewährleistungen künftiger Leistung dar. Tatsächliche Ereignisse oder Entwicklungen können wesentlich von den hier skizzierten Erwartungen abweichen, die in zukunftsweisenden Aussagen ausdrücklich dargestellt oder impliziert werden. Die DAIICHI SANKYO EUROPE GmbH übernimmt keinerlei Verantwortung zur Aktualisierung derartiger Annahmen, Erwartungen und Prognosen zur zukünftigen Entwicklung der Branche, des rechtlichen und wirtschaftlichen Rahmens und des Unternehmens.

Pressekontakt:

Deutschland:
Thorsten Schüller
Media Relations
Phone +49(0)89/78 08-657
thorsten.schueller@daiichi-sankyo.eu

Italien:
Elisa Porchetti
Corporate Communication Officer
Tel.+39 0685255-226
elisa.porchetti@daiichi-sankyo.it

Original-Content von: Daiichi Sankyo Europe GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Daiichi Sankyo Europe GmbH
Weitere Meldungen: Daiichi Sankyo Europe GmbH