WestLotto

Kooperation mit dem Landessportbund NRW: WestLotto unterstützt Initiative Ehrenamt

Geballte Kraft für das Ehrenamt: Deutschlands größter Lotterieveranstalter WestLotto unterstützt den Landessportbund NRW (LSB) ab sofort bei der "Initiative Ehrenamt 2018-2022". Ziel der Kooperation ist es, mehr Menschen für ein freiwilliges Engagement im Sport zu begeistern. Das geht am besten mit vereinten Kräften und Kompetenzen.

"Ehrenamtliches Engagement ist das Fundament unserer Gesellschaft und verdient höchste Anerkennung", sagt WestLotto-Geschäftsführer Andreas Kötter. "Unsere Unterstützung für die ,Initiative Ehrenamt' entspringt unserer Überzeugung, für eine werteorientierte Gesellschaft in NRW einzutreten. Denn diese ist nur mit der großen Leidenschaft und dem enormen Einsatz von Freiwilligen möglich."

LSB-Präsident Walter Schneeloch betont die Bedeutung der Initiative: "Ohne die beeindruckende Anzahl ehrenamtlicher Trainer, Betreuer oder Schiedsrichter wäre auch in NRW das Sport- und Vereinsleben, das Millionen Mitbürger täglich nutzen und schätzen, nicht denkbar. Doch es wird zunehmend schwieriger, gerade junge Menschen für ein Ehrenamt im Sport dauerhaft zu gewinnen. Deshalb ist es wichtiger denn je, möglichst viele Menschen für freiwilliges Engagement zu begeistern und das Ehrenamt mit seinen vielen positiven Eigenschaften nachhaltig zu stärken. Mit WestLotto als Partner können wir öffentlichkeitswirksam beim Thema Ehrenamt als eine tragende Säule unserer Gesellschaft durchstarten."

Bereits am 14. April starten die 'Tage der Ehre', bei der in den Vereinen 365 Aktionen für das Ehrenamt auf die Beine gestellt werden. Schirmherrin ist die NRW-Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt, Andrea Milz.

Mit der "Initiative Ehrenamt" setzen WestLotto und der Landessportbund NRW die erfolgreiche Zusammenarbeit fort. Die Landeslotteriegesellschaft für NRW hatte bereits die Kampagne des LSB "Das habe ich beim Sport gelernt" über drei Jahre als Kooperationspartner unterstützt. Nun gehen die Partner einen neuen gemeinsamen Schritt, um das Ehrenamt als Fundament für den organisierten Sport in den Vordergrund zu rücken.

"Mit WestLotto haben wir einen starken Partner an der Seite des LSB gewinnen können, der seit vielen Jahren als Kooperationspartner mit Leidenschaft und hohem Qualitätsanspruch zu Werke geht", sagt Dr. Michael Rosenbaum, Geschäftsführer von LSB-Vermarktungspartner rosenbaum nagy: "Diese gemeinsame Durchschlagskraft ist von enormer Bedeutung für das Ehrenamt."

WestLotto ist der größte Förderer des Sports in NRW und engagiert sich für zahlreiche Projekte und Organisationen. Durch das sogenannte Lotto-Prinzip fließen rund 40 Prozent der Spieleinsätze über das Land an das Gemeinwohl, zu großen Teilen auch an den organisierten Sport. Allein der Landessportbund NRW erhält auf diesem Weg rund 30 Millionen Euro im Jahr.



Weitere Meldungen: WestLotto

Das könnte Sie auch interessieren: