Das könnte Sie auch interessieren:

Zwischen Lob und Selbstzweifel: die "Dancing on Ice"-Promis vor ihrer zweiten Kür auf dem Eis - am Sonntag live in SAT.1

Unterföhring (ots) - Bezaubernde Kür oder große Rutschpartie? Sieben Prominente wagen ihren zweiten Tanz auf ...

Handball-WM 2019: Deutschland gegen Frankreich am Dienstag live im ZDF

Mainz (ots) - Nach den beiden überzeugenden Auftritten gegen Korea und Brasilien sowie dem heutigen Spiel gegen ...

Presseportal.de punktet mit neuem responsiven Design

Hamburg (ots) - Presseportal.de, eines der reichweitenstärksten Portale Deutschlands, punktet ab sofort mit ...

01.12.2017 – 16:37

WestLotto

Deutschlands größtes Lotterieunternehmen weiter auf Erfolgskurs: Aufsichtsrat beruft Andreas Kötter für weitere fünf Jahre als Sprecher der Geschäftsführung

  • Bild-Infos
  • Download

Der Aufsichtsrat von Deutschlands größtem Lotterieveranstalter WestLotto (Westdeutsche Lotterie GmbH & Co OHG) hat den Vertrag mit dem bisherigen CEO Andreas Kötter für weitere fünf Jahre einstimmig verlängert.

"Damit setzt die NRW.BANK als Gesellschafter des staatlichen Lotterieunternehmens ein Zeichen für Kontinuität und Verlässlichkeit in einem sich rasant verändernden Markt", begründet der Aufsichtsratsvorsitzende Michael Stölting, zugleich Vorstand der NRW.BANK, die Entscheidung vom heutigen Tag.

Mit der strategischen Neuausrichtung des Unternehmens durch Andreas Kötter hat WestLotto den richtigen Weg eingeschlagen, um das staatliche Lotterieangebot in Nordrhein-Westfalen verantwortungsbewusst, zukunftssicher und marktgerecht zu gestalten.

Kötter war im Herbst 2013 in die Geschäftsführung des Unternehmens eingetreten und hat seitdem konsequent begonnen, den staatlichen Glücksspielanbieter national und international marktfähig aufzustellen. Mit der Übernahme des Chefpostens für die größte europäische Lotterie Eurojackpot in 2016 und der Berufung als Mitglied in das Executive Committee der World Lottery Association verfügt Kötter über exzellente Beziehungen und Kenntnisse im sich stark im Wandel befindlichen und volkswirtschaftlich bedeutenden Glücksspielmarkt. "Diese Expertise ist für WestLotto auch weiterhin von wesentlicher Bedeutung. Im Führungsduo, gemeinsam mit der zweiten Geschäftsführerin Christiane Jansen, wird Andreas Kötter das Unternehmen sowohl im digitalen Markt als auch im stationären Vertrieb in seiner Vorreiterrolle festigen und damit zugleich den wichtigen Wertbeitrag des Lotto-Prinzips für unser Bundesland sichern", so Michael Stölting weiter.

In 2016 konnte das staatliche Unternehmen mehr als 1,6 Mrd. Euro umsetzen, von denen über 650 Mio. Euro an das Land für die Weiterleitung an gemeinwohlorientierte Organisationen (z.B. Landessportbund, NRW-Stiftung, AWO, Caritas, Diakonie, Der Paritätische, DRK oder weitere Stiftungen für Kunst, Kultur, Umwelt etc.) abgeführt wurden.

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von WestLotto
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung