Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH

Messe Karlsruhe wird zum Treffpunkt der Nutzfahrzeugbranche

Messe Karlsruhe wird zum Treffpunkt der Nutzfahrzeugbranche
Mit über 25.000 erwarteten Besuchern wird die Messe Karlsruhe vom 28. September bis 1. Oktober 2017 zum Treffpunkt der Nutzfahrzeugbranche. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/62644 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter... mehr

Karlsruhe (ots) - Die Vorbereitungen für die NUFAM (28. September bis 1. Oktober) laufen auf Hochtouren, denn in einer Woche öffnet die Nutzfahrzeugmesse ihre Tore. Vom leichten Nutzfahrzeug bis zum 40-Tonner, vom Ladekran bis zum Elektrotransporter: Insgesamt rollen in den nächsten Tagen mehr als 800 Nutzfahrzeuge auf das Karlsruher Messegelände. 370 Aussteller aus 17 Ländern präsentieren auf einer Fläche von mehr als 70.000 Quadratmetern das gesamte Spektrum der Branche: Fahrzeuge aller Gewichtsklassen, Aufbauten und Anhänger, Reifen, Teile, Zubehör, Werkstattausrüstung, Telematiklösungen sowie Dienstleistungen. Erstmals belegt die NUFAM alle vier Hallen und das Freigelände der Karlsruher Messe. Vor allem im Bereich der Fahrzeug- und Aufbautenhersteller verzeichnet die Nutzfahrzeugmesse ein erhebliches Wachstum.

"Die NUFAM ist ein fest gesetzter Termin in der Brache und wächst kontinuierlich", so Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Karlsruher Messe- und Kongress GmbH. "Immer mehr Unternehmen nutzen die Messe als Forum, um ihre Produkte in den Markt einzuführen oder ihre innovativen Neuheiten der Öffentlichkeit zu präsentieren. Die NUFAM ist hierfür die geeignete Plattform, denn sie erreicht ein Fachpublikum mit hoher Investitionsbereitschaft".

Effizienter NUFAM-Besuch durch Hallenschwerpunkte

Neben den Fahrzeug- und Aufbauten-Herstellern, die sich in allen vier Messehallen und im Freigelände präsentieren, gibt es in jeder Halle gruppierte Themenbereiche. In Halle 1 befindet sich der Themenbereich Werkstatt, Teile, Zubehör, der im Vergleich zur letzten Veranstaltung weiter ausgebaut wurde. Bei der Innovationsstraße der Telematik in Halle 2 können die Besucher sich über die neuesten Trends und Lösungen in der Fahrzeugtelematik wie zum Beispiel Navigation, Fuhrparkmanagement und Fahrzeugortung informieren. Der neue Bereich Ausbildung, Berufe und Verbände stellt in Halle 3 die Jobsuche, Weiterbildungsmöglichkeiten sowie die Vernetzung mit Verbänden und Institutionen in den Vordergrund. In der dm-arena präsentieren im Themenbereich Reifen große Marken und wichtige Händler die Vielfalt ihrer Reifensortimente. Die Kommunalmeile, auf der sich Nutzfahrzeuge für den kommunalen Bereich präsentieren, und der Demopark mit umfassendem Publikumsprogramm ergänzen die vier Messehallen und das Ausstellerfreigelände.

Erweitertes Rahmenprogramm mit Thementagen

Der Treffpunkt Kommunal geht 2017 erstmals in die Praxis und bietet neben Vorträgen am ersten Messetag (28. September) auch geführte Touren an, in denen die Fahrzeuge, Aufbauten und Anbaugeräte für den kommunalen Bedarf direkt durch die Aussteller in Aktion gezeigt werden. Vom Fuhrparkleiter über Anwender, bis hin zu Vertretern der privaten Ver- und Entsorgungsbetriebe: Unter fachkundiger Führung können Interessierte die Kommunalmeilen im Außengelände besuchen. Die Touren finden mehrmals täglich, jeweils um 11 Uhr, 13 Uhr und 15 Uhr statt.

Die Digitalisierung von Spesen- und Lohnberechnung, Echtzeit-Überwachung und Dokumentation der Kühlkette bei temperaturgeführten Transporten und die automatisierte Auswertung von Fahr- und Standzeiten - Die Vielfalt der Telematik und ihre Vorteile, zum Beispiel im Flottenmanagement, sind enorm. Auf der NUFAM können Interessierte sich an zwei Telematik-Tagen (28. und 29. September) bei aufschlussreichen Vorträgen von Branchenexperten sowie kompetent besetzten Gesprächsrunden, den Telematik-Talks (Forum, Halle 2), über innovative Einsatzmöglichkeiten von Telematiklösungen in der Praxis informieren.

Der dritte Messetag (30. September) steht ganz im Zeichen des Handwerks. Denn ob Klempner, Elektriker oder Gärtner, viele Handwerker sind bei ihrer täglichen Arbeit in der "fahrenden Werkstatt" unterwegs und Handwerksbetriebe haben ganz spezielle Anforderungen an ihre Fahrzeuge. Beim Handwerkertreff im Atrium der Messe bieten sich viele Gelegenheiten für Fachgespräche mit Branchenexperten und das Forum Ladungssicherung stellt in der Aktionshalle die optimale Sicherung unterschiedlichster Ladungen und Transportgüter in den Mittelpunkt. Auf der Aktionsfläche Handwerk live in Halle 2 bietet die Fahrzeugakademie der Handwerkskammer Unterfranken an allen Messetagen ein Programm, das sich an Beschäftigte von Nutzfahrzeug-Werkstätten richtet.

Der Messesonntag (1. Oktober) ist den Berufskraftfahrern gewidmet. Beim Truck Driver Forum in der Aktionshalle liegt der Fokus auf dem Alltag der Berufskraftfahrer. Experten geben Verhaltensempfehlungen für Fahrten im Ausland, Fahrersicherheit auf Parkplätzen und zeigen, wie Berufskraftfahrer sicher unterwegs sind.

Pressekontakt:

Katharina Steffens
Projektleiterin Presse B2B
Tel.: +49 721 3720-2301
Fax: +49 721 3720-99-2301
E-Mail: Katharina.Steffens@messe-karlsruhe.de

Original-Content von: Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: