Alle Storys
Folgen
Keine Story von Westdeutsche Zeitung mehr verpassen.

Westdeutsche Zeitung

Westdeutsche Zeitung: Minister mit Schrammen = von Frank Uferkamp

Düsseldorf (ots)

Minister Kutschaty hat schnell gehandelt und den Gefängnisdirektor gefeuert. Nach der peinlichen Ausbruchserie blieb ihm kaum etwas anderes übrig. Der erste Ausbrecher konnte problemlos eine Panzerglasscheibe aus dem Rahmen heben, der zweite durfte außerhalb der Mauern arbeiten gehen, der dritte lag unbewacht im Krankenhaus. Da stimmte etwas vor Ort nicht, der Direktor trägt dann die Verantwortung. Doch auch Kutschaty hat nun Schrammen. Ein guter Justizminister ist ein affärenfreier Justizminister. Kutschaty hat die erste Affäre hinter sich.

Pressekontakt:

Westdeutsche Zeitung
Nachrichtenredaktion
Telefon: 0211/ 8382-2370
redaktion.nachrichten@westdeutsche-zeitung.de
<a href="http://www.wz-newsline.de">www.wz-newsline.de</a>

Original-Content von: Westdeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Westdeutsche Zeitung
Weitere Storys: Westdeutsche Zeitung
  • 22.02.2012 – 19:26

    Westdeutsche Zeitung: Griechenland = Von Lothar Leuschen

    Düsseldorf (ots) - Wolfgang Bosbach und Karl Heinz Däke sind honorige Männer. Christdemokrat der eine und Präsident des Steuerzahlerbundes der andere, nehmen sie kein Blatt vor den Mund, wenn ihnen etwas gegen den Strich geht. Genau das wird geschehen, wenn der Bundestag dem neuen Milliardenpaket der Europäischen Union zur vermeintlichen Rettung Griechenlands und zum Wohle der Banken zustimmt. Bosbach und Däke ...

  • 21.02.2012 – 20:18

    Westdeutsche Zeitung: Griechenland = von Annette Ludwig

    Düsseldorf (ots) - Seit zwei Jahren mühen sich die Euro-Länder, Griechenland vor der Pleite zu bewahren. Milliarden sind bereits geflossen, weitere Milliarden sollen nun fließen - doch gerettet sind die Griechen damit noch lange nicht. Statt Euphorie macht sich in der Euro-Zone Ernüchterung breit. Und die Ergebnisse der langen Nacht von Brüssel bieten wahrlich keinen Anlass zum Jubeln. Nur der griechische ...