Westdeutsche Zeitung

Westdeutsche Zeitung: WestLB = Von Frank Uferkamp

    Düsseldorf (ots) - Wieder geht ein Jahr zu Ende, das für die WestLB desaströs war. Doch im Gegensatz zu früher ist mittlerweile auch der letzte Hoffnungsfunke erloschen, dass die Bank aus eigener Kraft noch einmal auf die Füße kommt. Die Frage ist nur, wie viel Geld der Steuerzahler noch für ein Geldhaus ohne Geschäftsmodell und damit ohne Zukunft in die Hand nehmen muss. Es ist allerhöchste Zeit, dass die Landesregierung endlich ihr Versprechen einlöst und die Bank verkauft. So lange das nicht geschieht, ist die Landespolitik in Geiselhaft des Milliarden-Grabs.

Pressekontakt:
Westdeutsche Zeitung
Nachrichtenredaktion
Telefon: 0211/ 8382-2358
redaktion.nachrichten@westdeutsche-zeitung.de

Original-Content von: Westdeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: