Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Westdeutsche Zeitung mehr verpassen.

04.09.2007 – 16:26

Westdeutsche Zeitung

Westdeutsche Zeitung: SPD-Fraktionsvize Stiegler hält an demokratischem Sozialismus fest

    Düsseldorf (ots)

SPD-Fraktionsvize Ludwig Stiegler will an dem Begriff "demokratischer Sozialismus" im Grundsatzprogramm der SPD festhalten. Er widersprach damit den Autoren des umstrittenen Buches "Auf der Höhe der Zeit", Matthias Platzeck, Frank-Walter Steinmeier und Peer Steinbrück, die sich nur noch zur "sozialen Demokratie" bekennen wollen. "Wir sollten beim demokratischen Sozialismus bleiben, auch wenn er mit der sozialden Demokratie identisch ist", sagte Stiegler der "Westdeutschen Zeitung" (Mittwoch/Düsseldorf).

    Stiegler äußerte sich auch zum Konzept des "vorsorgenden Sozialstaats", den die drei Buchautoren fordern. Dieser schließe nicht aus, dass sich der Staat auch weiter um Bedürftige kümmere. "Den nachsorgenden Sozialstaat wird es auch in Zukunft geben", stellte Stiegler klar, der zugleich Mitglied im SPD-Präsidium ist und sich selbst zur Parteilinken zählt. "Der nachsorgende Sozialstaat ist das Fundament. Damit uns die Nachsorge nicht über den Kopf wächst, müssen wir aber Vorsorge betreiben."

Pressekontakt:
Rückfragen bitte an:
Westdeutsche Zeitung
Dr. Alexander Marinos
Ressortleiter Nachrichten/Politik
Telefon: 0211/ 8382-2358
redaktion.nachrichten@westdeutsche-zeitung.de

Original-Content von: Westdeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Westdeutsche Zeitung
Weitere Storys: Westdeutsche Zeitung