Haufe Akademie

Stressmanagement: Vorbild Lotusblüte - Neues Seminar der Haufe Akademie hilft, mit kritischen Situationen souverän umzugehen

Freiburg (ots) - Unangenehme Auseinandersetzungen bestimmen oft den Büroalltag. Umso schwerer fällt es, in kritischen Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren. Die Haufe Akademie schafft Abhilfe: Entsprechend dem Vorbild der Lotusblüte zeigt ein neues, gleichnamiges Training, wie man Druck und Ärger gleichsam von sich abperlen lassen kann.

Wer als Fach- und Führungskraft in einer Diskussion wieder aus der Haut gefahren ist oder wem bei einer Besprechung erneut das Heft aus der Hand gerissen wurde, schwört sich meist für das nächste Mal: Gelassen bleiben, nicht auf Provokationen einsteigen, respektvoll und entschieden den eigenen Standpunkt vertreten. Genau hier setzt Diplom-Psychologe, Buchautor und Trainer Thomas Augspurger mit dem Training "Das Lotusblütenprinzip" an. Inspiriert vom Erfolgsprinzip der Lotusblüte, Schadstoffe abperlen zu lassen und Nährstoffe aufzunehmen, hat er ein System aus pragmatischen Strategien und Methoden für den Umgang mit kritischen Situationen entwickelt. An zwei Tagen zeigt er, wie man es auch unter Druck schafft, negative Emotionen von sich abprallen zu lassen und gleichzeitig gesprächsbereit zu bleiben. Die Teilnehmer üben Techniken ein, um schwierige Situationen souverän zu bewältigen und sie lernen Strategien, um in hitzigen Gesprächssituationen entschieden, aber gelassen und respektvoll zu bleiben.

Das Seminar stellt typische Situationen in Rollenspielen nach; kollegialer Austausch sowie Feedback durch den Trainer helfen, das Gelernte schnell umzusetzen. Die Teilnehmer sind eingeladen, konkrete Fälle aus ihrer Berufspraxis einzubringen.

Weitere Informationen unter: http://www.haufe-akademie.de/78.18

Pressekontakt:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kerstin Schreck
Tel. 0761 4708-542
Fax 0761 4708-820-542
E-Mail: pressestelle@haufe-akademie.de
Pressecenter der Haufe Akademie unter
http://www.haufe-akademie.de/presse

Original-Content von: Haufe Akademie, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Haufe Akademie

Das könnte Sie auch interessieren: