BAUER Aktiengesellschaft

EANS-News: BAUER Aktiengesellschaft
Bauer krönt Investitionsmaßnahmen mit festlicher Einweihung

. Abschluss des über 65 Mio. Euro umfassenden Investitionspakets am Konzernstandort . Feierliche Einweihung von Hauptverwaltung und Werksanlage . Ministerpräsident Horst Seehofer als Ehrengast

--------------------------------------------------------------------------------
  ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
  europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen
  verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------- 

Unternehmen

Schrobenhausen, 30. März 2009 - (euro adhoc) - Der Bau- und Maschinenbaukonzern BAUER AG schloss am Freitag mit einer festlichen Einweihung eine Reihe großer Baumaßnahmen innerhalb des umfangreichsten Investitionsprogramms der Firmengeschichte ab. Der Konzern hatte in den letzten Jahren am oberbayerischen Standort über 65 Mio. Euro in Erweiterungs-, Sanierungs- und Neubaumaßnahmen investiert. Dabei standen besonders zwei Bauwerke im Blick des Festakts, zu dem als höchster Ehrengast Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer sein Kommen zugesagt hatte: Zum einen das neue Verwaltungsgebäude in Schrobenhausen, zum anderen das neue Stahlbearbeitungswerk für den Maschinenbau im nördlich der Stadt gelegenen Edelshausen. Bauer ist mit rund 1600 Mitarbeitern am Standort einer der größten Industriebetriebe der Region Ingolstadt.

Die neue Hauptverwaltung Durch das starke Wachstum des Unternehmens war Bauer seit Mitte der 1990er Jahre genötigt, rund um die bestehende Hauptverwaltung Räume anzumieten, ein Teil der Beschäftigten arbeitete in Containerbüros. Für 12 Millionen Euro wurde ein neues Verwaltungsgebäude errichtet, der bisherige Trakt aus dem Jahr 1974 wurde für 5,5 Millionen Euro umfassend saniert.

"Der Neubau sollte ein Haus werden, das gute Arbeitsbedingungen bietet und die Bodenständigkeit der Firma als Bau- und Maschinenbau-Unternehmen ausstrahlt", so skizzierte der Vorstandsvorsitzende Prof. Thomas Bauer die Intention des Bauherrn. Aus mehreren Entwürfen wurde der Vorschlag des Münchener Architekturbüros Weickenmeier, Kunz + Partner ausgewählt. Maßgeblich dafür war nicht zuletzt die Nutzung des gesamten Areals. Der Vorschlag, eine kreisrunde Betonfläche für die regelmäßigen Maschinenausstellungen anzubieten, wurde als reizvolles Detail anerkannt.

Stahlbearbeitungswerk Edelshausen Die BAUER Maschinen GmbH ist Bauherr des neuen Werks für die Metallbearbeitung der Geräteherstellung. Für die neuen Hallen ergab sich dringender Bedarf aus dem rapide gewachsenen Maschinenbau der letzten Jahre - obwohl seit 2002 im damals neu bezogenen Werk Aresing großräumige Flächen zur Verfügung standen. Auf einem Areal von 100.000 Quadratmetern entstanden in Edelshausen 20.000 Quadratmeter Industriehallen für Schweißerei und spanende Fertigung. Dazu kommen Reparaturbereiche und die Ankerfertigung. Überdacht wurden auch 10.000 Quadratmeter Lagerflächen für das angelieferte Material. Die Planungen für das Werk Edelshausen lagen beim Ingenieurbüro Omlor-Mehringer aus Regensburg.

Zur Einweihung konnten sich rund 350 Gäste bei Gebäude- und Betriebsbesichtigungen von der gelungenen Ausführung der Baumaßnahmen überzeugen.

Über Bauer Bauer ist Anbieter von Dienstleistungen, Maschinen und Produkten für Boden und Grundwasser. Der Konzern ist mit seinen Leistungen und Produkten auf den weltweiten Märkten vertreten. Infolge der globalen Präsenz ist Bauer in hohem Maße von konjunkturellen Schwankungen unabhängig.

Die Geschäftstätigkeit des Konzerns ist in drei Geschäftsbereiche aufgeteilt: Bau, Maschinen und Resources. Das Segment Bau umfasst Spezialtiefbauleistungen für Gründungen und Baugruben in aller Welt und deren Projektentwicklung sowie Bauleistungen in angrenzenden Bereichen. Im Segment Maschinen bietet Bauer als Weltmarktführer ein umfassendes Sortiment von Maschinen, Geräten und Werkzeugen für den Spezialtiefbau an. Das Segment Resources umfasst die Aktivitäten des Konzerns im Bereich der Gewinnung und Förderung von Rohstoffen, Umwelttechnik, Geothermie sowie Materialien zum Brunnenbau und Brunnenausbau (Pumpen- und Bohrtechnik, Filter und Rohre).

Bauer profitiert in hohem Maße durch das Ineinandergreifen der drei Geschäftsbereiche und positioniert sich als innovativer, hoch spezialisierter Anbieter von Komplettlösungen und Serviceleistungen für anspruchsvolle Spezialtiefbauarbeiten und angrenzende Märkte.

Gegründet 1790 erwirtschaftet Bauer heute über zwei Drittel seiner Leistung im Ausland. Der Konzern erzielte 2007 mit knapp 7.000 Mitarbeitern eine Gesamtkonzernleistung von 1,2 Milliarden Euro (Vj. 980 Millionen Euro). Die BAUER Aktiengesellschaft ist seit dem 4. Juli 2006 im amtlichen Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard, ISIN DE0005168108) gelistet.

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------- 

Rückfragehinweis:

Bettina Mestenhauser
Leiterin Unternehmenskommunikation & Investor Relations
BAUER Aktiengesellschaft
Wittelsbacherstraße 5
86529 Schrobenhausen
Tel.: +49 8252 97 1918
Fax: +49 8252 97 2900
Mob.: +49 171 755 9210
E-Mail: investor.relations@bauer.de
Internet: http://www.bauer.de

Branche: Bau
ISIN: DE0005168108
WKN: 516810
Index: MDAX, CDAX, Classic All Share, Prime All Share
Börsen: Börse Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
Börse Berlin / Freiverkehr
Börse Hamburg / Freiverkehr
Börse Stuttgart / Freiverkehr
Börse Düsseldorf / Freiverkehr
Börse München / Freiverkehr

Original-Content von: BAUER Aktiengesellschaft, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BAUER Aktiengesellschaft

Das könnte Sie auch interessieren: