Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Novasep mehr verpassen.

03.05.2018 – 11:01

Novasep

Novasep investiert 10 Mio. Euro in "SeneFill", eine neue Anlage für den kommerziellen, aseptischen Fill&Finish-Betrieb

Lyon, Frankreich (ots/PRNewswire)

Diese Anlage in Seneffe, Belgien, wird Novaseps Arzneimittel-Service für mAbs, virale Vektoren und andere Biopharmazeutika mit geringem Volumen stärken.

Novasep, ein führender Anbieter von Dienstleistungen und Technologien für die Life Sciences-Industrie, gibt heute eine Investition in Höhe von 10 Mio. Euro in eine kommerzielle, aseptische Fill&Finish-Anlage für mAbs, virale Vektoren und andere Biopharmazeutika mit geringem Volumen bekannt. Die Anlage wird sich in Seneffe, Belgien, befinden und im zweiten Halbjahr 2019 in Betrieb genommen werden.

Der Fill&Finish-Betrieb ist von entscheidender Bedeutung, um die Sicherheit und Wirksamkeit eines Medikaments zu gewährleisten. Dieser Schritt umfasst das aseptische Abfüllen von Biopharmazeutika in Behälter und stellt den letzten Schritt des Herstellungsprozesses dar - nach dem Upstream Bioprocessing (Zellkultur) und dem Downstream Processing (Aufreinigung).

Die neue Novasep-Anlage verfügt über eine Fill&Finish-Einrichtung mit modernsten Abfüllgeräten und Isolatoren (Handschuhkästen). Sie wird bei zwei bis drei Durchläufen pro Woche bis zu 10.000 Ampullen pro Charge liefern. Diese Investition entspricht dem strategischen Entwicklungsplan und wird es Novasep ermöglichen, auf die große Marktnachfrage nach zielgerichteten Biopharmazeutika, auch für seltene Krankheiten, in dem Maße zu reagieren, wie klinische Entwicklungen heranreifen.

Dieses Projekt ist Teil von Rise-2, Novaseps strategischem Wachstumszyklus. Es ergänzt eine Investition in Höhe von 27 Mio. Euro in eine neue kommerzielle Produktionsanlage für virale Vektoren in Seneffe (Belgien), die bis zum ersten Quartal 2019 vollständig qualifiziert sein wird, sowie eine Investition von 17 Mio. Euro in eine cGMP-Anlage für die Herstellung von mAbs in kommerziellem Maßstab, die sich in Pompey, Frankreich, befinden und im zweiten Halbjahr 2019 in Betrieb genommen wird.

"Der Trend zu zielgerichteten Therapien hat eine steigende Nachfrage nach spezialisierten Kapazitäten geschaffen", sagte Jean Bléhaut, Präsident von Novaseps Manufacturing Solutions Business Unit. "Als Reaktion darauf hat Novasep eine Reihe größerer Projekte ins Leben gerufen, um seinen Biopharmaherstellungsservice für verschiedene Arzneimittelsubstanzen und Fill&Finish-Aktivitäten auszubauen."

Dr. Michel Spagnol, Novaseps Chairman und CEO, fügte hinzu: "Nach der Investition in Höhe von 17 Mio. Euro in unsere mAb-Produktionsanlage und der Investition von 27 Mio. Euro in die Gentherapie-Produktion ist dies die dritte Investition, die wir bekannt geben, um die starke Entwicklung von innovativen Therapien zu unterstützen. Mit dieser dritten Investition setzt Novasep sein Engagement für den Strategieplan Rise-2 fort, der zum Ziel hat, den Umsatz des Unternehmens bis 2022 zu verdoppeln."

Presseinformationen finden Sie hier https://www.novasep.com/press-release-about-novasep.html

Pressekontakt:

Laure Saloin
Communication Project Manager
+33-777-943-752

Original-Content von: Novasep, übermittelt durch news aktuell