Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Novasep mehr verpassen.

24.10.2017 – 10:01

Novasep

Novasep investiert 4 Millionen Euro zur Erweiterung seiner Kryogenik-Produktionskapazität

Lyon, Frankreich (ots/PRNewswire)

Novasep kündigt Investitionen in Höhe von 4 Millionen Euro zur Errichtung einer neuen Kryogenik-Produktionslinie und einer neuen Pilotanlage am Standort Chasse-sur-Rhône in Frankreich an

Novasep, ein führender Anbieter für Services und Technologien für die Life Sciences Industrie, gab heute Investitionen in Höhe von 4 Millionen Euro zur Erweiterung seiner cGMP-Kapazität für die klinische und kommerzielle Herstellung von APIs an seinem Standort Chasse-sur-Rhône in Frankreich bekannt.

Die Investition beinhaltet den Bau einer neuen cGMP-Kryogenik-Produktionslinie, die bei Temperaturen bis zu -80 °C arbeiten kann. Sie ist mit einem 4 m3 Hastelloy-Reaktor, einem Filtertrockner und einem Reinraum ausgestattet.

Außerdem umfasst die Investition eine Kapazitätserweiterung der cGMP-Pilotanlage durch die Montage einer neuen Produktionslinie, die aus einem 400 l Hastelloy-Reaktor, einem Filtertrockner und einem Reinraum besteht. Damit entstehen zusätzliche flexible Produktionskapazitäten im kleinen Maßstab. Außerdem wird die Produktionskapazität sowohl von klinischen Entwicklungsanforderungen als auch von APIs in kleinem Maßstab ausgebaut.

Die im Rahmen der Investition errichteten Anlagen werden Anfang 2018 betriebsfähig sein. Die Gesamtkapazität der Niedrigtemperaturproduktion bei Novasep wird dann mehr als 35 m3 erreichen.

"Durch die Erhöhung unserer Kryogenik-Produktionskapazität im bestehenden Werk in Chasse-sur-Rhône stärken wir Novaseps Angebot der Niedrigtemperaturproduktion im großen und kleinen Maßstab", sagte Jean-Pierre Pilleux, Werkleiter des Standortes Chasse-sur-Rhône. "Dies wird uns mehr Flexibilität verleihen und es uns ermöglichen, die erhöhte Marktnachfrage für diese Art von Produktionskapazitäten zu bedienen."

Als CDMO verfügt Novasep über eine 30-jährige Erfolgsbilanz hinsichtlich des Scale-up, der Validierung und der kommerziellen Herstellung von Niedrigtemperaturchemikalien gemäß cGMP. Mit diesen neuen Anlagen ist Novasep imstande, hochreaktive Verbindungen wie metallorganische Reagenzien zu verarbeiten und die Selektivität von Reaktionen zu verbessern.

Weitere Informationen erhalten Sie hier: https://www.novasep.com/press-release-about-novasep.html

Pressekontakt:

Sophie Baudouin
Director
Kommunikation und Marketing
+33-6-32-08-20-24

Original-Content von: Novasep, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Novasep
Weitere Storys: Novasep