OmniVision Technologies, Inc.

Hella entscheidet sich für CMOS-BILDSENSOREN von OmniVision für seine KFZ-RÜCKKAMERAS

    Sunnyvale, Kalifornien (ots/PRNewswire) -

    OmniVision Technologies Inc. (Nasdaq: OVTI), ein weltweit führender Anbieter von CMOS-Bildsensoren, gab heute bekannt, dass Hella KGaA Hueck & Co., einer der grössten Zulieferer von Kfz-Teilen und Zubehör, sich entschieden hat, CMOS-Bildsensoren von OmniVision in dem Produkt "Rückfahrkamera" einzusetzen. In der Farbkamera als Rückfahr-Assistent für den Fahrer vereint sich die Fachkompetenz beider Unternehmen in der Beleuchtungstechnik, Optik- und Elektronikentwicklung.

    "OmniVision hat sich als wertvoller Partner bei der Entwicklung unserer Rückkameraprodukte erwiesen", sagte Rolf Küpper, verantwortlicher Manager der Produktlinie für Fahrerassistenzsysteme bei Hella. "Ihre Erfahrung mit der CMOS-Bildtechnologie und ihre Einsatzbereitschaft, sich den strengen Anforderungen an Automobilkomponenten zu stellen, ist der Schlüssel für die erfolgreiche Entwicklung der Produkte".

    "Wir fühlen uns geehrt, dass Hella sich für uns als Lieferant entschieden hat, um Sensoren für einen Markt zu liefern, der höchste Produktqualität erfordert", sagte Inayat Khajasha, Senior Product Marketing Manager. "Wir haben sehr eng mit Hella zusammengearbeitet, um unter ihrer Führung und mit ihrer Unterstützung Sensoren für den Einsatz in ihren Automobilanwendungen zu qualifizieren. Wir sehen einer langen, gegenseitig einträglichen Beziehung mit Hella und einer glänzenden Zukunft von OmniVision auf dem Automobilmarkt entgegen".

    Das Rückkamerasystem von Hella enthält eine integrierte CMOS-Kamera mit einem Öffnungswinkel von über 120degrees, der es erlaubt, den gesamten Bereich hinter dem Fahrzeug im Blick zu haben. Wenn der Fahrer den Rückwärtsgang einlegt, gibt die Kamera auf einem Display ein ergonomisch angepasstes Farbbild wieder, das sich selbst an das Umgebungslicht anpasst.

    Informationen zur Hella KGaA Hueck & Co.

    Der weltweit tätige Zulieferer entwickelt und fertigt Komponenten und Systeme der Lichttechnik und Elektronik für die Automobilindustrie. In Joint-Venture-Unternehmen entstehen darüber hinaus komplette Fahrzeugmodule, Klimasysteme und Bordnetze. Hella ist eines der weltweit grössten Unternehmen für Kfz-Teile und Zubehör und verfügt über eigene Vertriebsgesellschaften und Partnern in mehr als 100 Ländern. Der konsolidierte Umsatz des Hella-Konzerns liegt bei 3,1 Milliarden Euro. Hella gehört zu den 100 grössten Industrieunternehmen Deutschlands. Weltweit sind 24.000 Mitarbeiter in 65 Fertigungsstätten, Produktions-Tochtergesellschaften und Joint Venture-Unternehmen beschäftigt. Über 2.900 Ingenieure und Techniker arbeiten konzernweit in Forschung und Entwicklung. Zu den Kunden zählen alle führenden Automobil- und Systemhersteller sowie der Kfz-Teilehandel.

    Informationen zu OmniVision Technologys Inc.

    OmniVision Technologies entwickelt und vermarktet Hochleistungs-Halbleiterbildsensoren. Die OmniPixel und CameraChip Produkte sind hochintegrierte Einzelchip CMOS-Bildsensoren für den Consumer-Massenmarkt und für kommerzielle Anwendungen wie Mobiltelefone, digitale Fotoapparate, Sicherheits- und Überwachungssysteme, interaktive Videospiele, PCs und bildgebende Systeme für die Automobilindustrie. Weitergehende Informationen sind unter www.ovt.com erhältlich.

    "Safe-Harbor"-Erklärung

    Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung, u.a. Aussagen zur Leistungsfähigkeit der CMOS-Bildsensoren von OmniVision und antizipierte Anforderungen an CMOS-Bildsensoren in der Automobilindustrie, sind in die Zukunft gerichtete Aussagen, un behinhalten Risiken und Ungewissheiten. Diese Risiken und Ungewissheiten können, dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse von OmniVision in die Zukunft gerichteten Aussagen erheblich abweichen können ,unter anderem gehören dazu, aber nicht ausschliesslich: Potenzielle Mängel, Konstruktionsfehler oder andere Probleme mit CMOS-Bildsensoren; die Kundenakzeptanz und -anforderungen sowie andere Risiken,werden regelmässig detailiert in den von OmniVisions bei der Securities and Exchange Commission eingereichten Schriftsätzen und Berichten beschrieben, wie z.B. unter Anderem, OmniVisions Jahresberichten auf Formblatt 10-K und den Quartalsberichten auf Formblatt 10-Q im Einzelnen erörtert werden. OmniVision lehnt jegliche Verpflichtung ab, zukunftsweisende Aussagen zu aktualisieren.

    OmniVision und OmniPixel sind eingetragene Markenzeichen von OmniVision Technologies Inc. Alle anderen Markenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Besitzer.

    Website: http://www.ovt.com

Pressekontakt:
Presse: Martijn Pierik von Impress Public Relations, +1-602-366-5599,
oder martijn@impress-pr.com, für OmniVision Technologies, Inc.; oder
Unternehmen: Scott Foster, +1-408-542-3077, oder sfoster@ovt.com ,
oder Ansprechpartner Investoren: Steven Horwitz, +1-408-542-3263,
beide von OmniVision Technologies.

Original-Content von: OmniVision Technologies, Inc., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: OmniVision Technologies, Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: