Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Dr. Wolff-Gruppe

29.07.2013 – 09:10

Dr. Wolff-Gruppe

Alpecin startet in Hongkong
Repräsentative Studie zeigt: Chinesische Männer gäben lieber Lebensjahre ab als ihre Haare

Bielefeld/Hongkong (ots)

Das Ergebnis einer in Hongkong durchgeführten repräsentativen Studie mit mehr als 500 Männern hat gezeigt, wie viel chinesischen Männern an ihrer Haarpracht liegt. Gleichzeitig hat die Bedeutung, die vollem Haar beigemessen wird, großes Erstaunen ausgelöst. Denn 46 Prozent der befragten Chinesen gaben an, dass sie lieber ein paar Lebensjahre hergeben würden, als ihre Haare zu verlieren.

Die Studie wurde von Dr. Kurt Wolff (Alpecin) in Auftrag gegeben. Gefragt nach der größten Befürchtung in Bezug auf ihr physisches Wohlbefinden, landete bei den Teilnehmern die Furcht vor einer Glatze noch vor der Angst, in Zukunft unter sexuellen Problemen zu leiden. Und die Problematik Haarausfall ist keine Unbekannte in Asien: Fast die Hälfte der befragten Männer (45 Prozent) gaben zu, dass sie an Haarausfall leiden, jeder Dritte der unter 30-Jährigen gab an, dass ihm die Haare bereits ausfallen würden. Stark verbreitet ist die Meinung, dass sich die Probleme mit dem lichter werdenden Haar auch die Beziehung zu Frauen auswirke.

Fast 76 Prozent aller Befragten meinen, dass starker Haarverlust den ersten Eindruck beim anderen Geschlecht beeinflusse. 82 Prozent der 31- bis 40-Jährigen glauben, dass ihr Haarproblem Auswirkungen auf ihr Sozialleben habe, insbesondere auf ihre Beziehung zu Frauen.

Fazit: Haare sind in China ein ganz wichtiges und zudem heikles Thema. Volles Haar lassen sich die Befragten einiges kosten und geben für wirksame Produkte auch gerne ein bisschen mehr aus. 34 Prozent investieren für Haarprodukte oder Haar-Dienstleistungen, 100 US-Dollar (ca. 76 Euro) und mehr pro Monat. Dass es dabei den Wirkstoff Coffein gibt, der dem vorzeitigen Haarausfall vorbeugt, wissen nur wenige: Lediglich 4 Prozent kennen diese Wirkung von Coffein.

Damit die Herren dem vorzeitigen Haarausfall vorbeugen können, bietet Dr. Kurt Wolff ab dieser Woche Alpecin mit dem Wirkstoff Coffein auch in Hongkong an. Verkauft wird der Bestseller gegen Haarausfall über DKSH, dem führenden Distributionspartner im asiatischen Raum. Mit 150 Vertretungen in 13 Ländern und ca. 8270 Spezialisten ist dies ein starker Partner für das Bielefelder Unternehmen. Das Alpecin Coffein Shampoo C1 und das Coffein Liquid werden in Hongkong über Mannings verkauft, einer bekannten Drogeriekette mit ca. 320 Filialen und 80 bis 100 unabhängigen Apotheken.

Pressekontakt:

Dr. Wolff-Gruppe
Eva Gertz - Pressereferentin
Johanneswerkstr. 34 - 36
33611 Bielefeld

Tel. 0521 - 8808-292 (-243)
Fax. 0521 - 8808-254
Mob. 0171 - 270 75 35
Mail: pr@dr-kurt-wolff.de

Original-Content von: Dr. Wolff-Gruppe, übermittelt durch news aktuell