Kommunikationsverband

Mehr Mut, mehr Geld und Technik für einen umfassenderen Einsatz von Bewegtbild in der Unternehmenskommunikation!

Wir brauchen Kompetenzen für Storytelling, Social Media und Film. Dazu kommt: Mehr Mut, Geld und Technik für einen umfassenderen Einsatz von Bewegtbild. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/61557 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte... mehr
Videostatement Weishuber

Hamburg (ots) - Zum dritten Mal ist Christian Weishuber Mitglied der KLAPPE PR Filmfestival Jury. Als Mitinitiator des Festivals liegt Weishuber das Thema Bewegtbild in der Unternehmenskommunikation besonders am Herzen. Der Kommunikationsverband hat nachgefragt:

Was sind die Kernaufgaben der Unternehmenskommunikation in Zeiten von Social Media? Weishuber: Ich sehe hier vier Aufgaben: 1. Als Evangelist für Social Media predigen. 2. Als Berater für die Implementierung von Social Media sorgen. 3. Als Community Manager Social Media Kommunikationen moderieren. 4. Als Feuerwehrmann die Krisen in der SM Kommunikation managen; Stichwort Shitstorm. Welche Kommunikationsmaßnahmen lösen aus Ihrer Sicht die nachhaltigsten Reaktionen aus? Weishuber: Ehrliche, krititische und offene Berichterstattung, Formulierung relevanter Fragen, Storytelling, Aktualität und Überraschung. Welche Bedeutung hat beim Content Marketing das Bewegtbild? Weishuber: Der absolute Vorteil von Bewegtbild liegt in seiner direkten und verständlichen Ansprache. Ein Bild sagt halt wirklich mehr als tausend Worte. Und ein Film erst recht. Aber nur, wenn er gut gemacht ist! Wie hoch ist der Bewegtbild-Anteil im Mix Ihrer Kommunikationstools und welche Erfahrungen haben Sie mit Bewegtbild in der Unternehmenskommunikation? Weishuber: Derzeit ist der Anteil noch sehr gering. Aber er steigt. Gerade bei trockenen Themen bietet der Film eine emotionale Aufladung der Marke. Wie wird sich die Unternehmenskommunikation in den nächsten drei bis fünf Jahren verändern? Weishuber: Schneller, digitaler, emotionaler und vor allem bewegter Welchen Einfluss muss die Corporate Communication auf die Produktkommunikation ausüben und mit welchen Mittel sollte sie das tun? Weishuber: Auf jeden Fall einen größeren. Bisher wird das Wissen der UK-Experten über die Kundenwünsche und vor allem über die Kundenbeschwerden noch viel zu wenig berücksichtigt. Eine enge und gute Zusammenarbeit zwischen UK und Marketing ist dafür Voraussetzung. Gibt es Expertisen, die Sie sich für die Entwicklung der Unternehmenskommunikation in Ihrem Unternehmen wünschen? Welche? Weishuber: Wir brauchen Kompetenzen für Storytelling, Social Media und Film. Dazu kommt: Mehr Mut, Geld und Technik für einen umfassenderen Einsatz von Bewegtbild.

Pressekontakt:

Kommunikationsverband Deutschland e.V.
Katharina Stinnes
040 419 177 87
k.stinnes@kommunikationsverband.de

Original-Content von: Kommunikationsverband, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kommunikationsverband

Das könnte Sie auch interessieren: